alternatives Zündschloss / Zündschalter

Licht, Hupe, Lima & Regler, Batterie, Zündmagnet
Benutzeravatar
Edelherb
Beiträge: 177
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:24
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Nähe Zwickau

alternatives Zündschloss / Zündschalter

Beitragvon Edelherb » Do 16. Mär 2017, 22:44

Hallo!

Wie bereits bekannt sein sollte, hab ich meine AWO, die nicht original wird, jetzt soweit mechanisch fertiggestellt. Fahrbereit ist sie auch. Ehe der DEKRA- Prüfer kommt, muss ich nun eigentlich nur noch die Elektrik bauen.

Die AWO wird mit dem originalem Magnetzünder fahren, den ich in Ordnung gebracht habe.
Als nächstes auf der to-do-Liste steht bei mir, ein Zündschloss besorgen. Das werde ich auch nicht in die Lampe bauen, sondern in einen Behälter, unter dem Sattel, der die komplette Elektrik beinhalten wird.

Ein originales AWO-Zündschloss erscheint mir doch etwas teuer, mit den ~ 100€. Und Tachobeleuchtung usw. brauche ich auch nicht.
Ich hab ja Gestaltungsspielraum,
gibt es da Alternativen?

Anforderungen sind die Schaltstellungen:

- Standlicht, alles andere aus, Zündung kurzgeschlossen, Schlüssel abziehbar
- alles aus, Zündung kurzgeschlossen, Schlüssel abziehbar
- Motor an
- Motor an mit Standlicht
- Motor an mit Hauptlicht

Die AWO bekommt eine auf 12 V hochgeregelte Gleichstromlichtmaschine.

Simson Moped- Zündschalter geht nicht, das hab ich schon herausgefunden.


Viele Grüße,
Steffen!
Benutzeravatar
clairenc
AWO 425 Member
Beiträge: 1241
Registriert: So 15. Jan 2012, 21:37
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg

Re: alternatives Zündschloss / Zündschalter

Beitragvon clairenc » Do 16. Mär 2017, 22:52

Edelherb hat geschrieben:Hallo!

Wie bereits bekannt sein sollte, hab ich meine AWO, die nicht original wird, jetzt soweit mechanisch fertiggestellt. Fahrbereit ist sie auch. Ehe der DEKRA- Prüfer kommt, muss ich nun eigentlich nur noch die Elektrik bauen.

Die AWO wird mit dem originalem Magnetzünder fahren, den ich in Ordnung gebracht habe.
Als nächstes auf der to-do-Liste steht bei mir, ein Zündschloss besorgen. Das werde ich auch nicht in die Lampe bauen, sondern in einen Behälter, unter dem Sattel, der die komplette Elektrik beinhalten wird.

Ein originales AWO-Zündschloss erscheint mir doch etwas teuer, mit den ~ 100€. Und Tachobeleuchtung usw. brauche ich auch nicht.
Ich hab ja Gestaltungsspielraum,
gibt es da Alternativen?

Anforderungen sind die Schaltstellungen:

- Standlicht, alles andere aus, Zündung kurzgeschlossen, Schlüssel abziehbar
- alles aus, Zündung kurzgeschlossen, Schlüssel abziehbar
- Motor an
- Motor an mit Standlicht
- Motor an mit Hauptlicht

Die AWO bekommt eine auf 12 V hochgeregelte Gleichstromlichtmaschine.

Simson Moped- Zündschalter geht nicht, das hab ich schon herausgefunden.


Viele Grüße,
Steffen!


Guckst du HIER
Du hast zwar keine Klemme 2, aber das kannst du mit einem ganz normalen kleinen Kippschalter bewerkstelligen.
Gruß clairenc
Dummköpfe und Fanatiker haben keinen Humor! Talleyrand (1754-1838)
----------------------------------------------------------------------------------------------
Meine AWO-Sport
Erster Probelauf
Awo-Chopper
Choppersound
Mein Awo-Trio
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
Beiträge: 981
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 16321 Bernau
Kontaktdaten:

Re: alternatives Zündschloss / Zündschalter

Beitragvon feuereisen » Do 16. Mär 2017, 22:59

Wieso soll ein Simson Moped Schloss nicht gehen ? Belegung stimmt doch fast mit AWO überein. Zündung aus /ein wird dort auch über die Mase geschaltet.
Zu groß für Deine Zwecke ?

MZ Zündschloss wäre die nächste Alternative. Allerdings musst Du da für die Zündung aus /an Funktion ein Relais zwischenschalten da das MZ Teil bei Zündung ein Spannung liefert und nicht die Masse schaltet.

AWO Schlösser mit abgesägten Kontrolleuchten/Tachobeleuchtung gibt es doch auch günstig aus diversen Chopperumbauten.
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de
http://www.awo-stammtisch.de
http://www.ifa-oldtimer-service.de

Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...

Scheiße hat das selbe Muster
Benutzeravatar
Edelherb
Beiträge: 177
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:24
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Nähe Zwickau

Re: alternatives Zündschloss / Zündschalter

Beitragvon Edelherb » Do 16. Mär 2017, 23:32

Hallo ihr Beiden!

Danke erstmal,
aber das mit dem versteckten Kippschalter hab ich in der BK, mit der MZ-B- Zündung, das geht, aber ich mag das in der AWO nicht. Auch mit dem Relais nicht.
MZ-Zündschlösser hab ich eine ganze Menge zu meinen AWO-Teilen mit dazu bekommen, aber da ich jetzt noch die Zeit und die Möglichkeit habe, möchte ich das gern richtig "sauber" bauen.


Simson:
Ich weiss es nicht mehr ganz genau, ich hab mir vor einiger Zeit mal vom Moser die Schaltpläne durchgesehen, irgendwas war da mit den Schaltstellungen nicht so richtig, wie es an der AWO nötig ist. Mit dem Licht war irgendwas anders.

Platz hab ich genug für das Zündschloss, 13 cm Durchmesser darf das haben, mit Kabelanschlüssen.

Nach so einem "verunstalteten, abgesägten" Zündschloss schaue ich auch mal.

Danke,
Steffen!
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
Beiträge: 981
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 16321 Bernau
Kontaktdaten:

Re: alternatives Zündschloss / Zündschalter

Beitragvon feuereisen » Fr 17. Mär 2017, 00:08

So weit ich mich erinnere hat das Simson Moped Zündschloss die Stellungen 0 - Zündung und Licht aus,
Stellung 1 Zündung an - Licht aus, Stellung 2 Zündung an - Licht an, Stellung 3 Standlicht - Zündung aus.

Fehlt die Zündung an - Standlicht an Position. Selbige ist aber auch für Motorräder nicht mehr vorgeschrieben. Möglich durch andere Klemmenbelegung wäre noch auf Stellung 1 Zündung an mit Frontlicht an zu kombinieren (Tagfahrt). Da die Klemmen in Stellung 1 - Zündung an (Masse am Zündmagneten aus) unabhängig von der Lichtfunktion ( + wird durchgeschaltet) belegt sind kannst Du beide kombinieren und Du bekommst das Krad auch an wenn die Batterie mal leer ist. Mit Frontlicht fahren musst Du ja nach heutiger Gesetzeslage sowieso.
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de
http://www.awo-stammtisch.de
http://www.ifa-oldtimer-service.de

Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...

Scheiße hat das selbe Muster
Benutzeravatar
Edelherb
Beiträge: 177
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:24
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Nähe Zwickau

Re: alternatives Zündschloss / Zündschalter

Beitragvon Edelherb » Fr 17. Mär 2017, 00:50

Ja, so ist es wohl.
http://www.a-k-f.de/moser/s50b1.pdf
Muss ich mir morgen noch mal in Ruhe ansehen, und überdenken, aber ich sehe schon, das ist richtig, was du schreibst.

Die 59, die von der Lima kommt, kann ich auf die Batterie legen, dann wird das gehen.

Es hat aber auch was, wenn man mal in der Dunkelheit unterwegs ist, und die Lima oder der Regler versagt, hat man ja mit Standlicht noch paar Stunden sozusagen Notlicht, wo man schon noch nach Hause kommt. Mit richtigem Hauptlicht ohne Alternative steht man dann ja schnell ganz völlig ohne Licht da. Oder halt unterwegs irgendwas umklemmen.

Na, muss ich mir nochmal überlegen,
aber eine richtig perfekte Lösung wäre mir schon lieber.


Danke, Steffen!
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
Beiträge: 981
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 16321 Bernau
Kontaktdaten:

Re: alternatives Zündschloss / Zündschalter

Beitragvon feuereisen » Fr 17. Mär 2017, 01:14

Nur mit einem herkömmlichen 4 W Standlichtleuchtmittel fährst Du aber auch im Dunkeln nicht mehr... weil Du damit nicht mehr die Fahrbahn ausleuchtest. Alternative wäre da ein (nicht gesetzeskonformes, aber wer guckt schon in den Scheinwerfer ) LED Standlichtleuchtmittel - habe ich gerade bei der Maschine meiner Dame verschraubt - Als Tagfahrlicht - Leistungsaufnahme 4 W -man sieht damit aber auch die Fahrbahn bei Nacht, das Rücklicht ist dabei ausgeschaltet - aber auch da kann man ja ein LED Leuchtmittel mit geringer Leistungsaufnahme verwenden..
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de
http://www.awo-stammtisch.de
http://www.ifa-oldtimer-service.de

Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...

Scheiße hat das selbe Muster
Benutzeravatar
felix 09
AWO 425 Member
Beiträge: 299
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 11:55
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Thüringen

Re: alternatives Zündschloss / Zündschalter

Beitragvon felix 09 » Fr 17. Mär 2017, 16:38

Hallo,
ich habe nach langen Überlegen auf das Standlicht verzichtet und dies Zündschloss gekauft. Allerdings alles auf Batt-Zündung. Da mußt du wie Clairenc schrieb einen Kippschalter auf Masse legen.
Es gibt aber noch mehr Zündschlösser bei Dock66 mit mehr als die 3 Schalterstellungen evt. wirst du da fündig.
Grüße
Felix 09
Awo 425S
Awo Sport Chopper
Benutzeravatar
Bausoldat
AWO 425 Member
Beiträge: 1605
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 20:34
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 18551 / Lohme auf Rügen
Kontaktdaten:

Re: alternatives Zündschloss / Zündschalter

Beitragvon Bausoldat » Fr 17. Mär 2017, 17:59

Diverse Schlüsselschalter gehen mit etwas probieren auch: https://www.conrad.de/de/search.html?gc ... 0317165652:
Man kann ohne AWO leben, es lohnt sich nur nicht! (frei nach Loriot)
Benutzeravatar
clairenc
AWO 425 Member
Beiträge: 1241
Registriert: So 15. Jan 2012, 21:37
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg

Re: alternatives Zündschloss / Zündschalter

Beitragvon clairenc » Fr 17. Mär 2017, 21:09

feuereisen hat geschrieben:Nur mit einem herkömmlichen 4 W Standlichtleuchtmittel fährst Du aber auch im Dunkeln nicht mehr... weil Du damit nicht mehr die Fahrbahn ausleuchtest. Alternative wäre da ein (nicht gesetzeskonformes, aber wer guckt schon in den Scheinwerfer ) LED Standlichtleuchtmittel- habe ich gerade bei der Maschine meiner Dame verschraubt - Als Tagfahrlicht - Leistungsaufnahme 4 W -man sieht damit aber auch die Fahrbahn bei Nacht, das Rücklicht ist dabei ausgeschaltet - aber auch da kann man ja ein LED Leuchtmittel mit geringer Leistungsaufnahme verwenden..

Habe ich auch drin

Bild
Sofitte f. Rücklicht 3w
Bild
Standlicht 4W
Bild
Gruß clairenc
Dummköpfe und Fanatiker haben keinen Humor! Talleyrand (1754-1838)
----------------------------------------------------------------------------------------------
Meine AWO-Sport
Erster Probelauf
Awo-Chopper
Choppersound
Mein Awo-Trio

Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast