AWO T Kauf-Was muss ich beachten?

Lack & Linierung, Öle, Fette, Pflegemittel, Werkzeuge, Motornummer, TÜV & DEKRA ... alles sonstiges
Benutzeravatar
axel
AWO 425 Member
Beiträge: 888
Registriert: Do 13. Nov 2008, 18:50
Wohnort: 13125 Berlin

Re: AWO T Kauf-Was muss ich beachten?

Beitragvon axel » Di 2. Feb 2010, 22:37

Hay Chris. Ich denke man kann aus jedem Rosthaufen was machen, die Frage ist nur wieviel Zeit und Energie man da reinsteckt.
Fakt ist, die Preise werden nicht fallen, sondern steigen. Meine 54er sah auch mal ähnlich aus.

Grüße aus Berlin. Axel
P.S. scheiß Winter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
ponti
AWO 425 Member
Beiträge: 584
Registriert: Mi 4. Feb 2009, 12:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 21107 Hamburg

Re: AWO T Kauf-Was muss ich beachten?

Beitragvon ponti » Mi 3. Feb 2010, 19:38

Moin moin Chris,
die AWO mit den Kfz-papieren ist schon ok hat eine gute Substanz zum Reparieren und aus dem Preis ist natürlich Heutzutage nicht mehr schön aber es hat sich so nach oben entwickelt.
Ich empfehle wenn Du die Maschine haben möchtest erst mal alles so herrichten das die Maschine fahrbereit ist, anzumelden um den Tüv und ein kleines Nummernschild zu bekommen.
Denn sonst wird wenn Du gleich alles Original haben möchtest wird alles schnell zu teuer. :x
Auch wenn Du viel selber machst musst Du ca 1000,00€ noch Investieren. :o
Ich habe noch ein Bild unten wie eine AWO-T 1954 aussieht denn ca ab 1954 hat die AWO-T schon das bessere Schaltgetriebe Leeganganzeige Krümmer Befestigung mit Mutter zum Schrauben.(ich mag mich irren auf den Fotos aber die Maschine sieht bald aus wie ein Exportmodell denn die hatt die Telegabel unten Verchromt? und die Stoßdämpfer hinten Verchromt?)
8-) Viel Glück beim Kauf Gruß aus Hamburg
Chris85

Re: AWO T Kauf-Was muss ich beachten?

Beitragvon Chris85 » Fr 5. Feb 2010, 17:46

Hi!

Erstmal vielen dank für die vielen hilfreichen Tips von euch!!!
Habe mir die rote Awo gestern angesehen, und was soll ich sagen, war ganz schön viel Schrott für Haufen Geld!!!

Hab mir ja schon gedacht dass sie schlimm ist, aber so schlimm??!!

Nun zur etwas besseren Nachricht:
Als ich meine IWL s aufgebaut hatte meinte mal ein Kumpel meines Vaters, dass sein Vater mal Awo Schlosser war.
Habe mich wieder daran erinnert und gleich mal nachgeharkt.
Und tatsächlich hat er noch eine nicht komplette AWO Toren in seiner Garage liegen, die ich nun zu einem wie ich finde sehr fäiren Preis haben darf. Leider fehlen aber auch einige Teile und wenn man eine Awo nicht auseinandergenommen hat wirds für mich schwer alles wieder zusammen zu setzen.
Nun Hoffe ich auf eure Mithilfe!!!!
Hole das Sammelsurium morgen in meine Garage und werde am We mal sichtigen was alles genau fehlt...
Benutzeravatar
axel
AWO 425 Member
Beiträge: 888
Registriert: Do 13. Nov 2008, 18:50
Wohnort: 13125 Berlin

Re: AWO T Kauf-Was muss ich beachten?

Beitragvon axel » Fr 5. Feb 2010, 18:55

Hay Chris, ich habe es ja geahnt, daß es bei der Dresdener Oldiwelt wahrscheinlich nur Schrott gibt.
Glaube aber Du hast Dich richtig entschieden.
Aus Teilen ne neue Maschine aufbauen ist doch OK. Ich habe ne 60er Touren gekauft, die 1979 zerlegt wurde und bis 2008 bei Ihrer Bestitzerin lose rumlag.
So sieht se heute aus- also nur Mut und ran an die Schraubenschlüssel

Grüße aus Berlin, Axel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Chris85

Re: AWO T Kauf-Was muss ich beachten?

Beitragvon Chris85 » Fr 5. Feb 2010, 19:02

tja jetz weiß ich wenigstens wie sich ein Motor auf keinen Fall anhören darf-au man tat das weh!!!

Hoffe nur dass ich alle Teile finde die fehlen.
Wo gibts denn n buch oder sowas wo ich sehe wie alles zusammengebaut wird???????????????
Benutzeravatar
awosandro
Beiträge: 122
Registriert: Di 17. Feb 2009, 14:42
Wohnort: 31061 / Alfeld

Re: AWO T Kauf-Was muss ich beachten?

Beitragvon awosandro » Fr 5. Feb 2010, 19:14

Nabend

Also mir hat das Werner Buch sehr weitergeholfen , kostet ca 30 Euro !
Steht mit Sicherheit nicht alles drin , aber dafür gibt es ja das Forum mit seinen Erfahrenen Schraubern !
MfG Sandro
Wissen ist Macht ! Wer nichts weiß - macht nichts . . .
awo-junkie

Re: AWO T Kauf-Was muss ich beachten?

Beitragvon awo-junkie » Fr 5. Feb 2010, 19:22

Kannst Du unbesehen kaufen, wird nicht billiger :arrow: http://cgi.ebay.de/Ostdeutsche-Motorrad ... Sach_Fachbücher?hash=item4a9dbe435d

Muss man eigentlich haben, den Rest gibts im Forum.
Benutzeravatar
axel
AWO 425 Member
Beiträge: 888
Registriert: Do 13. Nov 2008, 18:50
Wohnort: 13125 Berlin

Re: AWO T Kauf-Was muss ich beachten?

Beitragvon axel » Fr 5. Feb 2010, 19:25

Hay Chris - gehe mal aus www. Simsonforum. de - da gibts das Buch für 25,50 - Ostdeutsche Motorrad Klassiker Simson 425 vom Author Erhard Werner.
Ist ein Reparaturbuch und Erstatzteilkatalog für alle AWO Modelle

Axel
Chris85

Re: AWO T Kauf-Was muss ich beachten?

Beitragvon Chris85 » Fr 5. Feb 2010, 20:11

supi!

Habsch soeben bestellt!
danke...werd morgen mal Bilder von dem Haufen machen und dann mal n neuen Thread dazu aufmachen...
WernerG
Beiträge: 15
Registriert: Fr 12. Okt 2012, 12:00
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Erzgebirge

Re: AWO T Kauf-Was muss ich beachten?

Beitragvon WernerG » Mi 7. Jun 2017, 13:28

Hallo ich suche ein AWO hat jemand eine zu verkaufen oder weis wo eine steht?Danke

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast