DDR Kennzeichen nachmachen

Lack & Linierung, Öle, Fette, Pflegemittel, Werkzeuge, Motornummer, TÜV & DEKRA ... alles sonstiges
ALF
Beiträge: 12
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 10:08
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

DDR Kennzeichen nachmachen

Beitragvon ALF » Do 22. Jun 2017, 13:17

Hallo zusammen

Gibt es eigentlich auf Firmen die die alten DDR Motorradkennzeichen (~1955) nachfertigen?
Spiele mit dem Gedanken ein solches für meine Garagenwand anfertigen zu lassen. (Einfach so eine Idee)
Benutzeravatar
Roadrunner
Moderator
Beiträge: 3002
Registriert: So 29. Jun 2008, 16:48
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 16321 Ladeburg
Kontaktdaten:

Re: DDR Kennzeichen nachmachen

Beitragvon Roadrunner » Do 22. Jun 2017, 13:59

Bestimmt , denn DDR Kennzeichen konnten noch bis in die 80er Jahre von Schildermalern angefertigt werden. Das wird heute bestimmt auch möglich sein.

Der Träger war glatt , also entweder einen Rohling auf dem Teilemarkt kaufen oder selbst fertigen.

Ralf
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.
Aristoteles

http://www.Oldtimer-Stammtisch-Bernau.de
ALF
Beiträge: 12
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 10:08
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Re: DDR Kennzeichen nachmachen

Beitragvon ALF » Do 22. Jun 2017, 15:35

Danke für den Hinweis.

Da ich in der Schweiz lebe wird ein "DDR Rohling" auf dem lokalen Teilemarkt etwas herausfordernd. ;-)
Darum suche ich eine Firma die es komplett machen kann.
Benutzeravatar
Edeltuning
AWO 425 Member
Beiträge: 4018
Registriert: Di 24. Jun 2008, 00:36
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Karl-Chemnitz-Murx

Re: DDR Kennzeichen nachmachen

Beitragvon Edeltuning » Do 22. Jun 2017, 16:07

Den Tip der helfen soll, gibt Dir der Minol Pirol.
Венн Ду Дас Лезен Каннст, Данн Бист Ду Eин Луcтигер Унд Гебилдетер Oсси.
НУ ЗАЯЦ ПОГОДИ!

Wem gehört Deutschland ¿
***Ich kann mich auch irren, aber das glaube ich nicht.***
Ihr lernt das, was Ihr wissen dürft, und nicht das, was Ihr nicht wissen solltet. Ganz einfach!
DER GEWOLLTE ZUSAMMENBRUCH
Benutzeravatar
AWOKCUB
Beiträge: 192
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 18:21
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 15936 Dahme , Buckow

Re: DDR Kennzeichen nachmachen

Beitragvon AWOKCUB » Do 22. Jun 2017, 17:32

Oder auch preiswerter.
;;:: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... cat=131090
Öfters mal gucken, dann wirst du schon fündig.

Gruß U.D.O.
Was der Fuß nicht ankriegt, soll die Hand nicht lenken.
ALF
Beiträge: 12
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 10:08
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Re: DDR Kennzeichen nachmachen

Beitragvon ALF » Fr 23. Jun 2017, 08:50

Danke für die Hilfe

Sehe ich es richtig, dass 1955 das 6-eckige Kennzeichen genutzt wurde. Auf ebay findet man die 4- und die 6-eckige Version für Motorräder.
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
Beiträge: 1044
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 16321 Bernau
Kontaktdaten:

Re: DDR Kennzeichen nachmachen

Beitragvon feuereisen » Fr 23. Jun 2017, 11:51

55 war noch das 6 eckige Kennzeichen gebräuchlich. Gab es in verschiedenen Ausführungen:
einfache Blechtafel mit gemaltem Rand / Buchstaben/Zahlen, Blechtafel mit geprägtem Rand und gemalten Buchstaben/Zahlen, emaillierte Blechtafel. Etwas später sogar Kennzeichen aus Plast (2 Schichten - 1. schwarz 2. weiß) in welche die Buchstaben/Zahlen eingefräst wurden. Die Klebebuchstaben/Zahlen kamen meines Wissens in den 70 ern.
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de


Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...

Scheiße hat das selbe Muster
Benutzeravatar
425/T
AWO 425 Member
Beiträge: 1150
Registriert: Sa 7. Feb 2009, 20:47

Re: DDR Kennzeichen nachmachen

Beitragvon 425/T » Fr 23. Jun 2017, 12:37

Und wann gab es die gepressten Zahlen/Buchstaben :?: Auf jeden Fall vor den gemalten.Bild

Bild

Gruß 425/T
Benutzeravatar
renato
Beiträge: 193
Registriert: Do 7. Jun 2012, 16:45
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Ahrensfelde

Re: DDR Kennzeichen nachmachen

Beitragvon renato » Fr 23. Jun 2017, 13:56

"Und wann gab es die gepressten Zahlen/Buchstaben :?: Auf jeden Fall vor den gemalten."
Also geprägte Buchstaben und Zahlen gab es doch erst nach der Wende. Ich vermute das da noch DDR-Rohlinge geprägt wurden.
Die TÜV-Plaketten sind ja auch von 94.

Der Renato
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
Beiträge: 1044
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 16321 Bernau
Kontaktdaten:

Re: DDR Kennzeichen nachmachen

Beitragvon feuereisen » Fr 23. Jun 2017, 16:40

Nein, geprägte gab es auch in der DDR vereinzelt. Musste man halt ne Schildermacherbude finden die sonst auch geprägte Blechschilder (Betreten verboten, Einfahrt frei halten etc.) hergestellt hat.
In den Anfangsjahren konnte man sich noch sein Kennzeichen beim Schildermacher der Wahl herstellen lassen. Es war nur das Format amtlich vorgeschrieben. Da gab es meines Wissens alles parallel - bis die geklebten Kennzeichen aufkamen.
So etwas wie die Kennzeichenprägedienste heute gab es damals nicht.
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de


Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...

Scheiße hat das selbe Muster

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast