Anschluss Superelastik

alle Fragen zu Seitenwagen
thomut

Anschluss Superelastik

Beitragvon thomut » Sa 7. Nov 2015, 18:07

Hallo, ich habe einen Gummigelagerten Rahmen mit Seitenwagenanschluss und die dazugehörige Schwinge mit Seitenwagenanschluss. Nun habe ich einen Superelastik Seitenwagen bekommen und der soll an die AWO, mir fehlt nur leider der Plan was an der Schwinge für eine Halterung zu montieren ist, hat eventuel jemand mal ein Bild was da fürn Halter ran muss ( sollte ja was sein wo der Torsionsstab mit zu befestigen ist), besser wär noch wenn jemand noch so einen Halter hätte, die 3 anderen Aufnahmepunkte ( Kugelanschlüsse) sind schon vorhanden.

LG Thonas
Benutzeravatar
Backstein
AWO 425 Member
Beiträge: 471
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:20
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: slf

Re: Anschluss Superelastik

Beitragvon Backstein » So 8. Nov 2015, 19:53

Ist eine lange Briede mit 4 Schellen und Gummi.
Superelastik1,1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
thomut

Re: Anschluss Superelastik

Beitragvon thomut » So 8. Nov 2015, 21:28

Hallo, danke schön, das hilft mir weiter ist also die Lange Hülse und auf das ende des Seitenwagens kommt dann denke ich eine Plastehüle und ein Dämpfungsgummi.
LG Thomas
Benutzeravatar
Bausoldat
AWO 425 Member
Beiträge: 1636
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 20:34
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 18551 / Lohme auf Rügen
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Superelastik

Beitragvon Bausoldat » So 8. Nov 2015, 21:48

thomut hat geschrieben: Nun habe ich einen Superelastik Seitenwagen bekommen und der soll an die AWO....LG Thomas

Moin,
bist du sicher dass der Beiwagenrahmen bzw. das Beiwagenfahrgestell auch das passende für die Sport-AWO ist? Das MZ-Beiwagenfahrgestell passt nicht so ohne weiteres an die AWO. Stell mal bitte Bilder rein!
Man kann ohne AWO leben, es lohnt sich nur nicht! (frei nach Loriot)
Benutzeravatar
Backstein
AWO 425 Member
Beiträge: 471
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:20
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: slf

Re: Anschluss Superelastik

Beitragvon Backstein » Mo 9. Nov 2015, 07:44

Die Rahmen vom Superelastik MZ und Simson sind unterschiedlich , das soll nicht heißen das sie nicht anzubauen gehen.

superelastik.jpg


Vergleiche es mal mit deinem Rahmen. In der Suchfunktion findest du auch Bilder von Mz Seitenwagen, umgebaut für Sportawo. Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
thomut

Re: Anschluss Superelastik

Beitragvon thomut » Di 10. Nov 2015, 20:12

Hallo, danke für die interessanten Antworten, ich bin da wohl etwas blauäugig an die Sache rangegangen, ihr habt recht, so wie das Gestell jetzt ist passt es nicht an den Rahmen, der vordere Halter ist natürlich viel zu lang und oben zu befestigen und bei der Sport ist die Halterung unten, weiterhin denke ich das die mitlere Halterung zu kurz ist weil der Rahmen des Beiwagens und der Maschine im zusammengesetzten zustand sich um 5 cm nach innen neigen, nur habe ich gerade keine Idee ob es da andere Halterungen gibt bzw. wo mann diese herbekommt, womöglich passen auch die von Rahmen ders Stoye Wagens. Am liebsten würde ich das ganze sein lassen, also wenn jemand mag kann er den Wagen möglicher weise bekommen, bin mir noch nicht wirklich sicher, habt ihr ein paar ideen ob es umzubauen geht? Morgen werde ich mal ein paar Fotos hinzutun kam heut noch nicht dazu.

Mfg Thomas
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
Beiträge: 1043
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 16321 Bernau
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Superelastik

Beitragvon feuereisen » Di 10. Nov 2015, 23:54

Am einfachsten erkennt man den Verwendungszweck des Fahrgestells an der Aufnahme für die Stabistrebe. Beim Fahrgestell für MZ zeigt selbige schräg nach oben, beim Fahrgestell für die Sport ist sie gerade:

df7ae431.m.jpg


Der vordere sowie der obere Anschluss lassen sich aufgrund der Schellenmontage tauschen, der untere sowie die Stabihalterung sind geschweißt und lassen sich daher nicht ohne Schweißarbeiten ändern.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de


Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...

Scheiße hat das selbe Muster
Benutzeravatar
Backstein
AWO 425 Member
Beiträge: 471
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:20
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: slf

Re: Anschluss Superelastik

Beitragvon Backstein » Mi 11. Nov 2015, 07:14

Am einfachsten einen Simson Rahmen gesucht. Die anderen Teile kannst du ja fast alle verwenden. Warst du schon mal mit einem Gespann unterwegs ??? Ist nicht jedem sein Ding! Gruß
Benutzeravatar
Bausoldat
AWO 425 Member
Beiträge: 1636
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 20:34
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 18551 / Lohme auf Rügen
Kontaktdaten:

Re: Anschluss Superelastik

Beitragvon Bausoldat » Mi 11. Nov 2015, 10:36

Moin Thomas,
ich gehe mal davon aus, dass du eine Sport-AWO hast.(habe jetzt erst gelesen "gummigelagerter Rahmen" Aha! :roll: :oops: ) An eine Touren AWO einen Superelastik anzubauen wird sicherlich noch schwieriger sein..ich habe jedenfalls noch keinen an der Touren gesehen. :roll: :lol:
Ich habe ca. 4 Jahre einen Superelastik mit MZ-Fahrgestell gefahren, dann hatte ich eine Sport-AWO-Fahrgestell für den Seitenwagen bekommen.
Du bekommst das MZ-Beiwagenfahrgestell an die Sport-AWO, wenn auch mit einigen Änderungen.
Bei der vorderen Beiwagenbefestigung musst du eine gerade Strebe nehmen, bzw. die mit dem minimalen Bogen (die ist relativ kurz). Die obere Befestigung musst du am Gewinde sehr weit herausdrehen bis sie an den Kugelkopf (da muss auch einer hin!) passt. Für den Stabi und die Schwinge musst du dir was bauen. Die hydraulisch Fußbremse passt nicht an das AWO-Bremspedal, also kannst du die weglassen. Wenn du den Stoßdämpfer kürzt oder einen wesentlich kürzeren einbaust und das 16er Seitenwagenrad beibehälst, passt der Seitenwagen an die AWO und du kannst auch damit fahren.
Man kann ohne AWO leben, es lohnt sich nur nicht! (frei nach Loriot)
thomut

Re: Anschluss Superelastik

Beitragvon thomut » Mi 11. Nov 2015, 17:32

Hallo Bausoldat, danke für die ausführlich Beschreibung, ich glaube ich werd das Projekt aufgeben und nur die Awo schön machen und den Seitenwagen welcher wirklich noch gut aussieht wieder abgeben.

Mfg Thomas

Zurück zu „Seitenwagen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast