Frage zum urawo Tank

Tank & Benzinhahn, Lenker & Armaturen, Scheinwerfer & Rücklicht, Tacho, Spiegel, Sattel, Sitze & Sitzbank, Bowdenzüge, Gasdrehgriff, Flatterbremse, Nummernschild, Luftpumpe
Benutzeravatar
Slowrider
AWO 425 Member
Beiträge: 633
Registriert: Di 11. Aug 2015, 16:17
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Friedberg bei Augsburg

Re: Frage zum urawo Tank

Beitragvon Slowrider » Mo 26. Sep 2016, 21:18

Meiner Meinung nach ist es doch so. In den alten Zeiten wurde das verbaut , was gerade da war. Ob es nun hundertprozentig gleich war oder nicht. Wenn die 80 er Abziehbilder gerade alle waren und irgendwo ne Kiste 100 er rumstanden , dann hat man eben die genommen , damit man weitermachen konnte.
Jedenfalls wäre das mal eine logische Erklärung für kleinere Abweichungen.

Auch in Fragen Originalität kann man geteilter Meinung sein. Es wird kaum eine Maschine geben, die wenn sie lange und viel gefahren wurde zu 100 % original sein wird , da man auch damals improvisiert hat wenn die Ersatzteilversorgung mal wieder am Bedarf vorbeiging.
Man hat auch damals schon verbaut was funktioniert hat und auch damals schon was verändert oder zu verbessern versucht. Früher waren diese Maschinen ein Gebrauchsgegenstand und ein tägliches Transportmittel. Heute sind es mehr oder weniger teure Spielzeuge für uns , Spaßgegenstände und Freizeitobjekte.
Ich bin der Meinung , daß man es eben nie zu 100% sicher weiß aus genannten Gründen und dann eben auch alles übertreiben kann.
Wichtig ist doch eigentlich nur was einem persönlich gefällt und daß die Dinger nach 60 Jahren immernoch laufen und ich finde es Klasse , daß es viele gibt , die diese Maschinen wie auch immer am laufen halten, ob nun originalgetreu , umgebaut individualisiert oder überrestauriert.

Gruß Rolf
Benutzeravatar
Roadrunner
Moderator
Beiträge: 3076
Registriert: So 29. Jun 2008, 16:48
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 16321 Ladeburg
Kontaktdaten:

Re: Frage zum urawo Tank

Beitragvon Roadrunner » Mo 26. Sep 2016, 21:40

Du hast eine gute Einstellung , aber gerade diejenigen , die eine der ersten Awo´s besitzen, möchten diese meist mit den ursprünglichen Teilen und im optischen Zustand zum Baujahr passend haben , denn das hebt sie von den späteren Modellen ab. Gerade in den ersten 2 Baujahren wurde sehr viel verändert und das macht Originalteile rar und teuer.
Daher auch der nicht ganz unerhebliche Unterschied im Preis für frühe Modelle.

Natürlich fährt ein 50er Modell auch mit nem 58er Motor ,einer 55er Telegabel und ner Satteldecke mit Spannrahmen. ;-)

Ralf
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.
Aristoteles

http://www.Oldtimer-Stammtisch-Bernau.de
exhaust
Beiträge: 134
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 21:26
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Stavenhagen

Re: Frage zum urawo Tank

Beitragvon exhaust » Fr 14. Okt 2016, 21:50

Die Größe der Abziehbilder wurde sicherlich schon vor der Umstellung auf schwarz geändert. Es gibt doch auch rote Tanks der Ur-AWO mit 80 mm - Abziehbildern.
Benutzeravatar
spednaz
AWO 425 Member
Beiträge: 502
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 11:07
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 04509 Delitzsch
Kontaktdaten:

Re: Frage zum urawo Tank

Beitragvon spednaz » Sa 15. Okt 2016, 12:58

Ja das ist richtig
Ich suche AWO T Teile 1950/1951/1952/1953/1954.
Ich würde mich über Angebote wirklich sehr freuen und habe auch viele Teile zum Tauschen! DANKE!


[center]www.AWO425.eu[/center]
Matze

Re: Frage zum urawo Tank

Beitragvon Matze » Sa 15. Okt 2016, 14:15

Ich habe jetzt ein zeitgenössisches Foto bekommen. Dort ist ganz klar zu sehen das es schwarze Tanks mit den 100mm Abziehbildern gab. Kann es aber nicht hochladen wegen der Geschichte mit dem Copyright
Benutzeravatar
spednaz
AWO 425 Member
Beiträge: 502
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 11:07
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 04509 Delitzsch
Kontaktdaten:

Re: Frage zum urawo Tank

Beitragvon spednaz » Sa 15. Okt 2016, 15:08

Kannst du es mir mal mailen. Spednaz@gmx.de Danke
Ich suche AWO T Teile 1950/1951/1952/1953/1954.
Ich würde mich über Angebote wirklich sehr freuen und habe auch viele Teile zum Tauschen! DANKE!


[center]www.AWO425.eu[/center]

Zurück zu „Anbauteile“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: wgg1960 und 1 Gast