Rollerzündung assimiliert. Widerstand ist zwecklos

Licht, Hupe, Lima & Regler, Batterie, Zündmagnet
Benutzeravatar
Bastelpeter
AWO 425 Member
Beiträge: 221
Registriert: Di 12. Mai 2015, 07:39
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Mainzer Umland

Re: Rollerzündung assimiliert. Widerstand ist zwecklos

Beitragvon Bastelpeter » Sa 19. Sep 2015, 18:04

Jetzt die Platte für den Pickup. ich habe meine aus 6mm Alu gefräst. So kompliziert ist das aber nicht und man kann mit einer gescheiten Stichsäge das Ding auch aussägen. Wichtig sind nur die Löcher zum Anschrauben und zur Befestigung des Pickups. Für den Pickup muss man M4er Gewinde schneiden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine AWO beschleunigt nicht, sie nimmt Fahrt auf!
Benutzeravatar
Bastelpeter
AWO 425 Member
Beiträge: 221
Registriert: Di 12. Mai 2015, 07:39
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Mainzer Umland

Re: Rollerzündung assimiliert. Widerstand ist zwecklos

Beitragvon Bastelpeter » Sa 19. Sep 2015, 18:15

So, jetzt wird es kompliziert. Der Halter für die Statorspule ist etwas aufwändiger. Wer eine Drehmaschine hat, dem empfehle ich das Teil als Vollkreis herzustellen. Ist zwar schwerer, geht aber einfacher. Die beide Lochkreise und der Außendurchmesser sollten einigermaßen stimmen. Und der Bund, der die Spule zentriert sollte auch passen, damit nichts schleift.

Ich habe heute meine Elektrik final in Betrieb genommen. Eines muss erwähnt werden. Auf die Ladekontrolle musste ich leider verzichten, da der Regler dafür nicht geeignet ist. Das Licht funktioniert ab erhöhter Standgasdrehzahl einwandfrei und die 12V Batterie wird geladen. Mal sehen, vielleicht werde ich mir dafür noch eine kleine Schaltung überlegen.

So und nun viel Spass beim Basteln.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine AWO beschleunigt nicht, sie nimmt Fahrt auf!
Benutzeravatar
ex yamaha
Beiträge: 163
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:26
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Schmölln

Re: Rollerzündung assimiliert. Widerstand ist zwecklos

Beitragvon ex yamaha » Mo 21. Sep 2015, 18:50

Hallo Peter!
Erstmal vielen Dank für Weitergabe Deiner Idee und die Zeichnungen.
Da ich gerade meinen(Sport)Motor wieder aufbaue werde ich die Zündung auch nehmen.
Hast Du evtl.eine Modellnr.der CDI ?
Hab da eine gefunden: 150394
ASIN B004M5DKJW
Möchte sichergehen das die Zündzeitpunktverstellung enthalten ist.
Danke+Gruß
Markus
Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist ;;;;;;
Douglas Adams
Benutzeravatar
Bastelpeter
AWO 425 Member
Beiträge: 221
Registriert: Di 12. Mai 2015, 07:39
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Mainzer Umland

Re: Rollerzündung assimiliert. Widerstand ist zwecklos

Beitragvon Bastelpeter » Mo 21. Sep 2015, 20:51

Hallo Markus,
auf keinen Fall eine "offene" oder Tuningzündung nehmen. Die Verstellung der Zündung funktioniert über die Länge des Auslösenockens auf dem Polrad. Die Serienzündung nimmt die fallende (zweite Kante) Flanke für niedrige Drehzahlen und schaltet dann auf die steigende (erste Kante) Flanke um. Die ganzen Tuningzündungen nehmen von Anfang an die steigende Flanke und verstellen dann nicht mehr. Im Grunde genommen wird einem da einfacher Schrott als Tuning verkauft. Ich habe jetzt eine original REX 450 CDI betstellt. Die verstellt. Allerdings regeln die Roller bei 8000 1/min ab. Ob das für uns reicht... schaun wir mal ;;;;;;; ;;;;;;;

Wenn ich sie habe und eine Nummer drauf steht, melde ich mich

EDIT: aus einem anderen Forum kopiert und ohne Gewähr:
- Langfang Kokusan Electric Co., LTD.
- 329oo-Ao3o1
- D5o-LK21 o5 o5 o1
- XF GY6-o8
Eine AWO beschleunigt nicht, sie nimmt Fahrt auf!
Benutzeravatar
Bastelpeter
AWO 425 Member
Beiträge: 221
Registriert: Di 12. Mai 2015, 07:39
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Mainzer Umland

Re: Rollerzündung assimiliert. Widerstand ist zwecklos

Beitragvon Bastelpeter » Mi 23. Sep 2015, 07:25

Guten Morgen,
gestern ist die REX RS 450 CDI gekommen. Habe ich gebraucht für nen 10er gekauft, also alles noch im Rahmen. Es ist genau die Teilenummer, die ich aus dem anderen Forum hatte, also alles gut. Ein Änderung bringt das aber mit sich. Die CDI, die ich vorher hatte ist eine sog. AC CDI. AC wg Wechselstrom. D.h. sie bekommt von der Ladespule der Lichtmaschine ca. 150V Wechselstrom, lädt damit einen Kondensator und feuert die Energie in die Zündspule, wenn der Pickup auslöst . Alles ohne Verstellung des Zündzeitpunktes. Die REX ist eine DC CDI (eigentlich sogar eine ACDC ;;;;;;; ). Sie bekommt zwar auch die 150V AC zum Laden, aber sie braucht auch noch 12V Gleichstrom von der Klemme 54. Die 12V braucht sie um den Mikrokontroller zu versorgen, der die Verstellung berechnet.
Ich will euch nicht langweilen, kurz und gut, nach etwas Recherche ein Pluskabel gelegt und sie läuft. Abblitzen mit meiner LED-Blitze hat auch gezeigt wie sie verstellt. Jetzt muss ich nur noch das zusätzliche Kabel schön in den Kabelbaum integrieren, dann isse fertig.
Wenn es interessiert, kann ich noch einen Schaltplan zusammentüfteln.
LG
Peter
Eine AWO beschleunigt nicht, sie nimmt Fahrt auf!
Benutzeravatar
Bastelpeter
AWO 425 Member
Beiträge: 221
Registriert: Di 12. Mai 2015, 07:39
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Mainzer Umland

Re: Rollerzündung assimiliert. Widerstand ist zwecklos

Beitragvon Bastelpeter » Mi 23. Sep 2015, 12:15

So, fertig. Kabelfarben müssen nicht unbedingt stimmen. Ansonsten viel Spass damit.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine AWO beschleunigt nicht, sie nimmt Fahrt auf!
Benutzeravatar
Blonder007
Beiträge: 28
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 06:55
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Treuen

Re: Rollerzündung assimiliert. Widerstand ist zwecklos

Beitragvon Blonder007 » Do 24. Sep 2015, 17:49

Super Arbeit Danke
Gruß Rolf ;;;;;;;
Benutzeravatar
aebz90
Beiträge: 122
Registriert: Mo 14. Mai 2012, 19:13
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Oschersleben

Re: Rollerzündung assimiliert. Widerstand ist zwecklos

Beitragvon aebz90 » Do 24. Sep 2015, 20:30

Ich habe das Thema heute erst entdeckt und durchgelesen. Da muss ich mal meinen herzlichsten Dank aussprechen. Genau so etwas habe ich nämlich noch gesucht und war schon fast drauf und dran, mir einen Powerdynamo zu bestellen.
Sehr gute Arbeit!
Benutzeravatar
Bastelpeter
AWO 425 Member
Beiträge: 221
Registriert: Di 12. Mai 2015, 07:39
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Mainzer Umland

Re: Rollerzündung assimiliert. Widerstand ist zwecklos

Beitragvon Bastelpeter » So 27. Sep 2015, 19:26

... gern geschehen :-)
Eine AWO beschleunigt nicht, sie nimmt Fahrt auf!
Benutzeravatar
clairenc
AWO 425 Member
Beiträge: 1256
Registriert: So 15. Jan 2012, 21:37
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg

Re: Rollerzündung assimiliert. Widerstand ist zwecklos

Beitragvon clairenc » Mo 28. Sep 2015, 10:16

Hallo Peter, ich verfolge interessiert deinen Bau Bericht über die Roller Zündung.
Das scheint ja echt mal eine Alternative zu der Power Dynamo Zündung zu sein. die ja recht teuer geworden ist!!
Gruß clairenc
Dummköpfe und Fanatiker haben keinen Humor! Talleyrand (1754-1838)
----------------------------------------------------------------------------------------------
Meine AWO-Sport
Erster Probelauf
Awo-Chopper
Choppersound
Mein Awo-Trio

Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste