Linskgewinde T-Gabel Steckachse

Telegabel, Stossdämpfer
Benutzeravatar
clairenc
AWO 425 Member
Beiträge: 1339
Registriert: So 15. Jan 2012, 21:37
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg

Re: Linskgewinde T-Gabel Steckachse

Beitragvon clairenc » Do 15. Dez 2016, 19:32

TimV hat geschrieben:Nun gehe ich erstmal mit einem Schneideisen ran,
:::::n :::::n :::::n

Das mach mir mal vor, ein Innengewinde mit einem Schneideisen zu schneiden :::::n :::::n :::::n
Aber vielleicht hast du im UTP nicht aufgepasst???? :::::cb
Also, ein Innengewinde schneidet man mit einem GEWINDEBOHRER!!
------ein Außengewinde schneidet man mit einem SCHNEIDEISEN!!
Nimm einen Gewindebohrer und schneide nach , egal von welcher Seite!
Nimm ein Schneideisen und schneide die Achse nach!
Wenn du die Achse dann mit sehr viel Luft (Klappergewinde) reindrehen kannst, mach so , wie vorher beschrieben.
Und denk dran , es ist LINKSGEWINDE, also links rum drehen!!!!
Gruß clairenc
Dummköpfe und Fanatiker haben keinen Humor! Talleyrand (1754-1838)
----------------------------------------------------------------------------------------------
Meine AWO-Sport
Erster Probelauf
Awo-Chopper
Choppersound
Mein Awo-Trio
TimV
Beiträge: 68
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 10:57
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Re: Linskgewinde T-Gabel Steckachse

Beitragvon TimV » Do 15. Dez 2016, 19:52

Natürlich Gewindebohrer, da haste wohl recht :::::bb
Benutzeravatar
Funkenzüchter
Beiträge: 70
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 22:04
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Gransee

Re: Linskgewinde T-Gabel Steckachse

Beitragvon Funkenzüchter » Do 15. Dez 2016, 19:56

clairenc !!!

1:0 für Dich >>> wer lesen kann iss klar im Vorteil

nur ich denke im Grundsatz meinen wir daß Selbe ;-)

LG Th.
ALSO: :!: Entweder det Licht brennt !.. oder der Schalter iss kaputt !!
Benutzeravatar
Nissr2
Beiträge: 18
Registriert: So 21. Sep 2014, 18:24
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Bochum

Re: Linskgewinde T-Gabel Steckachse

Beitragvon Nissr2 » Do 15. Dez 2016, 21:34

Habe dasselbe Problem an der Sport AWO, bei mir ist das Gewinde, aber komplett raus.

Man könnte sich auch eine Bundbuchse mit einem etwas kleineren Gewinde drehen.
Die Achse dann halt am Gewinde entsprechend abdrehen und neues Gewinde wieder drauf.

Gruß Nick
Benutzeravatar
flar
AWO 425 Member
Beiträge: 902
Registriert: Mo 25. Apr 2011, 23:45
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: bei Würzburg

Re: Linskgewinde T-Gabel Steckachse

Beitragvon flar » Do 15. Dez 2016, 21:51

Nissr2 hat geschrieben:Die Achse dann halt am Gewinde entsprechend abdrehen und neues Gewinde wieder drauf.

Gruß Nick



.....und den Rest regelt die Versicherung.


ralf
AWO-T BJ 56 & KR51/2L BJ 86
Benutzeravatar
Bielsman
AWO 425 Member
Beiträge: 461
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 01:16
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 07907

Re: Linskgewinde T-Gabel Steckachse

Beitragvon Bielsman » Do 15. Dez 2016, 22:45

Bei der Sport ist das Material noch dünner. Eine Steckachse anfertigen, die Länger ist. An den Innengewinde einfach nichts machen. Die neue Achse reindrehen bis sie rausschaut und eine Mutter draufdrehen:

https://www.amazon.de/Mutter-verzinkt-l ... B00MJ222J4

Eventuell kann man das Gewinde, wenn es noch etwas greift, über Maß drehen. Wenn man schon eine Steckachse anfertigen lässt sollte das doch drin sein?!
425er
Beiträge: 97
Registriert: Do 10. Apr 2014, 17:02
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 8xxxx

Re: Linskgewinde T-Gabel Steckachse

Beitragvon 425er » Fr 16. Dez 2016, 05:53

clairenc hat geschrieben:
TimV hat geschrieben:Nun gehe ich erstmal mit einem Schneideisen ran,
:::::n :::::n :::::n

[size=150][font=Comic Sans MS][i]Das mach mir mal vor, ein Innengewinde mit einem Schneideisen zu schneiden :::::n :::::n :::::n
Aber vielleicht hast du im UTP nicht aufgepasst???? :::::cb
Also, ein Innengewinde schneidet man mit einem GEWINDEBOHRER!!


Also wer im UTP wirklich aufgepasst hat weiss, dass man ein Innengewinde gar nicht schneiden kann sondern man BOHRT es. ;;;;;
Benutzeravatar
Edeltuning
AWO 425 Member
Beiträge: 4004
Registriert: Di 24. Jun 2008, 00:36
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Karl-Chemnitz-Murx

Re: Linskgewinde T-Gabel Steckachse

Beitragvon Edeltuning » Fr 16. Dez 2016, 10:29

425er hat geschrieben:
clairenc hat geschrieben:
TimV hat geschrieben:Nun gehe ich erstmal mit einem Schneideisen ran,
:::::n :::::n :::::n

[size=150][font=Comic Sans MS][i]Das mach mir mal vor, ein Innengewinde mit einem Schneideisen zu schneiden :::::n :::::n :::::n
Aber vielleicht hast du im UTP nicht aufgepasst???? :::::cb
Also, ein Innengewinde schneidet man mit einem GEWINDEBOHRER!!


Also wer im UTP wirklich aufgepasst hat weiss, dass man ein Innengewinde gar nicht schneiden kann sondern man BOHRT es. ;;;;;


Und wer in UTP beim Kuhmelken war, FEILT sich ein Gewinde. :::::ccc
http://www.ebay.de/itm/Gewindefeile-Rep ... xycD9TTTb~
Den Tip der helfen soll, gibt Dir der Minol Pirol.
Венн Ду Дас Лезен Каннст, Данн Бист Ду Eин Луcтигер Унд Гебилдетер Oсси.
НУ ЗАЯЦ ПОГОДИ!

Wem gehört Deutschland ¿
***Ich kann mich auch irren, aber das glaube ich nicht.***
Ihr lernt das, was Ihr wissen dürft, und nicht das, was Ihr nicht wissen solltet. Ganz einfach!
DER GEWOLLTE ZUSAMMENBRUCH
strahler
Beiträge: 67
Registriert: Do 8. Jan 2015, 12:03
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Potsdam Mittelmark

Re: Linskgewinde T-Gabel Steckachse

Beitragvon strahler » Fr 16. Dez 2016, 11:07

Hallo Tim,

Deine Herangehensweise finde ich super (entspricht ja auch meinem Vorschlag)!
Nun ein nett gemeinter Vorschlag für die Schreiber der Beiträge auf Seite 2: Beschäftigt Euch doch intensiver mit noch weiteren Randthemen: Rechtschreibung, Interpunktion....
Ihr könnt natürlich auch mal darüber streiten, ob unterschiedliche Schriftarten und Schriftgrößen in den einzelnen Beiträgen zulässig sind. Gibt es da noch Ideen von Euch?

In diesem Sinne - Schöne Weihnachten!
Benutzeravatar
Edeltuning
AWO 425 Member
Beiträge: 4004
Registriert: Di 24. Jun 2008, 00:36
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Karl-Chemnitz-Murx

Re: Linskgewinde T-Gabel Steckachse

Beitragvon Edeltuning » Fr 16. Dez 2016, 17:15

strahler hat geschrieben:Nun ein nett gemeinter Vorschlag für die Schreiber der Beiträge auf Seite 2: Beschäftigt Euch doch intensiver mit noch weiteren Randthemen: Rechtschreibung, Interpunktion....
Ihr könnt natürlich auch mal darüber streiten, ob unterschiedliche Schriftarten und Schriftgrößen in den einzelnen Beiträgen zulässig sind. Gibt es da noch Ideen von Euch?

In diesem Sinne - Schöne Weihnachten!


Wenn mich neben Schrauben jemand auf Schreib- oder andere Fehler aufmerksam macht, bin ich nicht abgeneigt noch etwas hinzuzulernen. Wer das Lernen ablehnt, brauch auch keine Fragen stellen. Am besten gar nichts schreiben, dann gäbe es solche Beiträge nicht. :::::cb
https://www.youtube.com/watch?v=-pJA5mbtkUo
Den Tip der helfen soll, gibt Dir der Minol Pirol.
Венн Ду Дас Лезен Каннст, Данн Бист Ду Eин Луcтигер Унд Гебилдетер Oсси.
НУ ЗАЯЦ ПОГОДИ!

Wem gehört Deutschland ¿
***Ich kann mich auch irren, aber das glaube ich nicht.***
Ihr lernt das, was Ihr wissen dürft, und nicht das, was Ihr nicht wissen solltet. Ganz einfach!
DER GEWOLLTE ZUSAMMENBRUCH

Zurück zu „Federung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast