Awo 425 Sport Telegabel frage

Telegabel, Stossdämpfer
darkjunta
Beiträge: 143
Registriert: Do 28. Nov 2013, 18:07
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Süd- Ostniedersachsens

Awo 425 Sport Telegabel frage

Beitragvon darkjunta » Do 20. Aug 2015, 14:08

Hallo,
wenn ich mein Awo ab bocke, und dann versuch sie vorne ein zutauchen, kommt sie nicht mehr hoch.
Ist die auf dem Hauptständer und ich versuche sie ein zutauchen, federt sie zurück.
Ist das normal?

Bye
Benutzeravatar
seppi62
AWO 425 Member
Beiträge: 226
Registriert: Do 15. Jan 2015, 13:55
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Re: Awo 425 Sport Telegabel frage

Beitragvon seppi62 » Do 20. Aug 2015, 14:10

nein
darkjunta
Beiträge: 143
Registriert: Do 28. Nov 2013, 18:07
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Süd- Ostniedersachsens

Re: Awo 425 Sport Telegabel frage

Beitragvon darkjunta » Do 20. Aug 2015, 14:27

Danke für die schnelle Antwort. :D
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
Beiträge: 981
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 16321 Bernau
Kontaktdaten:

Re: Awo 425 Sport Telegabel frage

Beitragvon feuereisen » Do 20. Aug 2015, 15:10

Vermutlich wurden die Gabelholme schon mal halbherzig überholt... d.h. nur neue Buchsen eingezogen und aufgerieben. Der partielle Verschleiß des Führungsrohres (im Gleitrohr) wurde nicht berücksichtigt. Jene laufen im Normalfederwegbereich ein, bekommen also Untermaß. Die neuen Buchsen werden dann meist dazu passend übermaßig aufgerieben. Federt die Gabel nun über diesen Normalfederwegsbereich (durch gewaltsames Einfedern oder ein Schlagloch) ein, verklemmen sich die Übermaßbuchsen auf dem nicht verschlissenen Bereich des Führungsrohres und die Gabel federt nicht mehr zurück. Die Gabel muß also höchst warscheinlich komplett zerlegt bzw. das Gleitrohr zerschnitten werden um an das Führungsrohr zwecks Überschleifen zu gelangen. Die Buchsen müssen dann auch noch mal erneuert werden.
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de
http://www.awo-stammtisch.de
http://www.ifa-oldtimer-service.de

Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...

Scheiße hat das selbe Muster
darkjunta
Beiträge: 143
Registriert: Do 28. Nov 2013, 18:07
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Süd- Ostniedersachsens

Re: Awo 425 Sport Telegabel frage

Beitragvon darkjunta » Do 20. Aug 2015, 15:59

Ich habe den vermutlichen Fehler. Die eine Buchse ist ganz unten im Gabelrohr.
Bin am überlegen wie ich das wieder raus bekomme.

Aber danke für diese Aufklärung werde es beachten wenn ich sie ersetze.
Benutzeravatar
Bielsman
AWO 425 Member
Beiträge: 461
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 01:16
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 07907

Re: Awo 425 Sport Telegabel frage

Beitragvon Bielsman » Do 20. Aug 2015, 18:59

Die Buchse kann eigentlich garnicht rausfallen, da sie von der Tragrohrmutter gehalten wird.

Klemmende Gabeln können auch durch nicht fachgerechte Montage ausgelöst werden. Die oberen Holme müssen parallel ausgerichtet werden. Bei Klemmung des linken unteren Tragrohrs muss darauf geachtet werden, dass vor der Klemmung mehrmals aus und eingefedert wird um das Tragrohr auf der Achse zu vermitteln. Da nutzt die beste Gabel nichts wenn das nicht stimmt.

Grüße
Marsn91
Beiträge: 42
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 10:06
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Oberlungwitz

Re: Awo 425 Sport Telegabel frage

Beitragvon Marsn91 » Do 20. Aug 2015, 19:44

Meine Gabel ist auch überholt. Klemmte auch. Also, die Müttern locker, Achse locker, Schutzblech locker. Kräftig durchfedern. Alles wieder fest und dann geht sie straff aber sie geht wieder zurück. Muss ja erst sich alles bissl einarbeiten;)
AWO 425 Sport, Simson S51
andys425
Beiträge: 4
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 20:28
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Re: Awo 425 Sport Telegabel frage

Beitragvon andys425 » So 19. Mär 2017, 11:00

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe auch eine Frage zu meiner Sport-Gabel und führe diesen Tread einfach mal fort:

Was würdet ihr bei einem solchen Tragrohr machen - ersetzen oder so gut wie möglich aufarbeiten?

Ich bin kein Fan von halbherzigen Restaurationen und hätte Bedenken das mir nach 10 Jahren die Gabel wegfliegt.

Wie waren eure Entscheidungen bei einem gleichwertigen Tragrohr?

Beste Grüße und einen schönen Sonntag.
DSC_3610_4.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Bielsman
AWO 425 Member
Beiträge: 461
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 01:16
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 07907

Re: Awo 425 Sport Telegabel frage

Beitragvon Bielsman » So 19. Mär 2017, 11:23

Rost entfernen und schauen wie tief die Sache ist. Danach dann SELBER entscheiden. Hier wird sich jedermann hüten für dich die Verantwortung zu übernehmen indem er sagt, dass du das bedenkenlos nehmen könntest. Ich hab noch nie eine Gabel gesehen, die an der Stelle gebrochen ist. Vielleicht hat ja jemand noch andere Erfahrungswerte dahingehend.

Gruß

Zurück zu „Federung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast