Anlaufscheiben Hackergetriebe

Getriebe, Hardyscheiben, Kardan, Kreuzgelenk, Kardanwelle
Benutzeravatar
essifreak
AWO 425 Member
Beiträge: 642
Registriert: Di 4. Sep 2012, 20:22
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Zwickauer Land
Kontaktdaten:

Anlaufscheiben Hackergetriebe

Beitragvon essifreak » Do 10. Aug 2017, 13:49

Hallo,
Ich bin gerade dabei ein Hacker wieder zusammen zu setzen, hatte aber keine anlaufscheiben dazu.
Nun die Frage, wie sind die anlaufscheiben für die kickstarteranlage bemaßt, also die Nummern 41868, 41866?

Anbei noch paar Bilder, wie ist die richtige Reihenfolge?

Bild

Bild

Bild


Grüße
Crispin
Fuhrpark: SR2, SR2E, S51, AWO T Bj 52, MZ TS 250

Bin ständig auf der Suche nach 52er Awo-Teilen.
Suche für frühes Hackergetriebe Handschalthebel, Ganghebel, Kickstarter, Getriebeeingangsdeckel

Auf meiner Homepage gibts auch immer mal wieder neue Bilder, reinschauen lohnt sich!
Benutzeravatar
essifreak
AWO 425 Member
Beiträge: 642
Registriert: Di 4. Sep 2012, 20:22
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Zwickauer Land
Kontaktdaten:

Re: Anlaufscheiben Hackergetriebe

Beitragvon essifreak » Fr 11. Aug 2017, 14:01

Also ich hab herausgefunden, dass die 41866 zweimal verbaut wird, jetzt würde mich nur noch die Dicke interessieren :idea:
Fuhrpark: SR2, SR2E, S51, AWO T Bj 52, MZ TS 250

Bin ständig auf der Suche nach 52er Awo-Teilen.
Suche für frühes Hackergetriebe Handschalthebel, Ganghebel, Kickstarter, Getriebeeingangsdeckel

Auf meiner Homepage gibts auch immer mal wieder neue Bilder, reinschauen lohnt sich!
strahler
Beiträge: 57
Registriert: Do 8. Jan 2015, 12:03
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Potsdam Mittelmark

Re: Anlaufscheiben Hackergetriebe

Beitragvon strahler » Fr 11. Aug 2017, 18:32

Die Dicke wirst Du wohl selber ermitteln müssen. Beim neueren Getriebe soll das Spiel zwischen Getriebedeckel und Wellen zwischen 0,2 und 0,3 mm liegen (Angabe findet man erst in den späteren Reparaturanleitungen). So würde ich das dann auch beim Hackergetriebe machen. Die Dicke der Anlaufscheiben richtet sich also auch nach dem Verschleiß. Und nicht die Papierdichtung für den Deckel vergessen, die ist im Original allein schon 0,35 mm dick.
Grüße, Thomas

Zurück zu „Antrieb“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast