Motorschaden/ probleme nach langer Ruhephase

Zylinderkopf, Kolben & Zylinder, Kurbelwelle, Nockenwelle, Steuerräder, Motorblock, Lager & Wellendichtring, Dichtungen, Kupplung, Ölpumpe, Ölwanne, Vergaser & Luftfilter, Zündkerze
Kolbo
Beiträge: 10
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:24
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Motorschaden/ probleme nach langer Ruhephase

Beitragvon Kolbo » Do 7. Dez 2017, 10:00

Mahlzeit. Bin auf Fehlersuche des festen Touren AWO Motors...



...hier kurz die Vorgeschichte. Die AWO war seit Jahren abgemeldet und wurden sporadisch in manchen Sommern angeworfen. So auch diesen Sommer. Ölstand prüfen, anwerfen - lief ohne Probleme. N paar Wochen darauf bin ich in die Garage gekommen und habe bemerkt dass der Benzinhahn offen ist. Tank war inzwischen leer. Nichts dabei gedacht. Neues Benzin gekauft, Ölstand kontrolliert. Sah gut aus, aber Kickstarter fest. Bombenfest. Mechanisch fest. (Außer mit gezogener Kupplung)

Die letzten Wochenende habe ich nun mit der Fehlersuche begonnen.

- Getriebe ist wie erwartet in Ordnung.

- Auf Ölwannedeckel war nur Öl.

- Zylinderkopf abnehmen

Schrauben des Zylinderkopf gelöst. Dabei musste feststellen, dass Kolben in Zylinderkopf/ Zylidner steckt - habe die Teile nicht getrennt. Dichtung hält alles zusammen. Ich konnte Zylinder ca. 2cm herausziehen. Habe Holz zwischen die Gussteile gesetzt und konnte durch Drehen der Kurbelwelle über Kupplungsseite den Kolben aus dem Zylinder ziehen. Alles mit Handkraft.

Kolben sieht gut aus. Kolbenringe und Ölabstreifer auch. Auch Zylinderfläche ohne Macken.

Im Kurbelwellengehäuse scheint alles ok. Bin gerade an nem Punkt wo ich nicht richtig weiß wie es weitergehen sollen.

Habt ihr noch ne Idee was hier los ist/ war, bzw. was ich noch prüfen sollte?
Kolbo
Beiträge: 10
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:24
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Re: Motorschaden/ probleme nach langer Ruhephase

Beitragvon Kolbo » Do 7. Dez 2017, 10:06

hier noch Bilder...
2.JPG

1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mwunko
Beiträge: 32
Registriert: Do 11. Aug 2016, 14:19
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 02997 Wittichenau

Re: Motorschaden/ probleme nach langer Ruhephase

Beitragvon mwunko » Do 7. Dez 2017, 10:18

Sind die Ventiele und Kipphebel gängig ?
Und die Stössel auf der Nockenwelle ?
Benutzeravatar
mopedprinz
AWO 425 Member
Beiträge: 1026
Registriert: Sa 14. Mär 2009, 00:08
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 08141 Reinsdorf
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden/ probleme nach langer Ruhephase

Beitragvon mopedprinz » Do 7. Dez 2017, 10:42

Was sieht an dem Kolben noch gut aus??? Klemm- und Schleifspuren und an den Ringen bläst es auch schon ordentlich vorbei. Wenn der Rest auch so aussieht und du in Zukunft zuverlässig unterwegs sein möchtest, kommst du um eine komplette Demontage nicht herum. Die Ablagerungen im Ölschleuderblech (wenn vorhanden) werden auch nicht unerheblich sein...


Gruß Renè
Wäre Fantasie realistisch, wäre Realität fantastisch.

http://www.awo-restaurierung.de
Kolbo
Beiträge: 10
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:24
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Re: Motorschaden/ probleme nach langer Ruhephase

Beitragvon Kolbo » Do 7. Dez 2017, 12:37

danke für die schnellen Antworten. also doch n bissel mehr zu tun.

Kipphebel, Stößel waren gängig

Ventile schaue ich heute abend. kann mich nicht erinnern. Ölschleuderblech ebenfalls.
Benutzeravatar
clairenc
AWO 425 Member
Beiträge: 1353
Registriert: So 15. Jan 2012, 21:37
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg

Re: Motorschaden/ probleme nach langer Ruhephase

Beitragvon clairenc » Do 7. Dez 2017, 17:06

Kolbo hat geschrieben:hier noch Bilder...
2.JPG
1.jpg

Oh Gott :::::n
Fährst du Kaltanstrich anstelle von Öl???
Gruß clairenc
Dummköpfe und Fanatiker haben keinen Humor! Talleyrand (1754-1838)
----------------------------------------------------------------------------------------------
Meine AWO-Sport
Erster Probelauf
Awo-Chopper
Choppersound
Mein Awo-Trio
Benutzeravatar
speedvogt
Beiträge: 140
Registriert: So 6. Mär 2011, 13:57
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Rosenheim /Bayern

Re: Motorschaden/ probleme nach langer Ruhephase

Beitragvon speedvogt » Do 7. Dez 2017, 20:22

Hallo, ist bestimmt einigen schon passiert, Frage riecht es nach Benzin?Ich vermute ganz stark Benzinhahn undicht =Kurbelgehäuse voll=Superkompression =keine Chance mit dem
Kickstarter.

Servus Micha
Benutzeravatar
Bastelpeter
AWO 425 Member
Beiträge: 262
Registriert: Di 12. Mai 2015, 07:39
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Mainzer Umland

Re: Motorschaden/ probleme nach langer Ruhephase

Beitragvon Bastelpeter » Do 7. Dez 2017, 20:32

Ich tippe auf folgendes:
Benzinhahn vergessen-> Sprit im Motor-> Ölkohle auf und am Kolben angelöst und zwschen Zylinder und Kolben gespühlt-> Benzin verdampft -> Koben schwergängig weil verklebt -> nix mehr kicken
Eine AWO beschleunigt nicht, sie nimmt Fahrt auf!
Benutzeravatar
Bausoldat
AWO 425 Member
Beiträge: 1636
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 20:34
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 18551 / Lohme auf Rügen
Kontaktdaten:

Re: Motorschaden/ probleme nach langer Ruhephase

Beitragvon Bausoldat » Do 7. Dez 2017, 20:55

Kolbo hat geschrieben: Die AWO war seit Jahren abgemeldet und wurden sporadisch in manchen Sommern angeworfen.


Ja ja, das wird wohl die Ursache sein :roll:
Man kann ohne AWO leben, es lohnt sich nur nicht! (frei nach Loriot)
Benutzeravatar
Ralfe
Beiträge: 71
Registriert: Di 10. Mai 2011, 20:25
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Winterbach

Re: Motorschaden/ probleme nach langer Ruhephase

Beitragvon Ralfe » Do 7. Dez 2017, 22:54

Ja ja, das wird wohl die Ursache sein :roll:

:::::pp Bausoldat Du bist mein Held! ;,;
Ich mach lieber nicht's und bin glücklich, als ich tu etwas was mich nicht glücklich macht.

Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast