Werkstattbericht

Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst ja doch nicht lebend raus.
Benutzeravatar
Djog
AWO 425 Member
Beiträge: 224
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 21:52
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Biederitz/ Magdeburg

Re: Werkstattbericht

Beitragvon Djog » So 18. Dez 2016, 20:22

Hallo,
nachdem ich mir die nötigen Werkzeuge für die Gestellfertigung gebaut habe, konnte ich jetzt mit der eigentlichen Arbeit
etwas weiter kommen. Jetzt noch das hintere Blech bauen und das Gestell ist fast fertig.
Ich habe mal ein paar Bilder gemacht, ich denke es kommt dem original schon recht nah.
IMG_1920.JPG

IMG_1925.JPG

IMG_1930.JPG

Gruß Djog
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
clairenc
AWO 425 Member
Beiträge: 1304
Registriert: So 15. Jan 2012, 21:37
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg

Re: Werkstattbericht

Beitragvon clairenc » So 18. Dez 2016, 20:40

Finde ich Bild


Gruß clairenc
Dummköpfe und Fanatiker haben keinen Humor! Talleyrand (1754-1838)
----------------------------------------------------------------------------------------------
Meine AWO-Sport
Erster Probelauf
Awo-Chopper
Choppersound
Mein Awo-Trio
Benutzeravatar
felix 09
AWO 425 Member
Beiträge: 304
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 11:55
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Thüringen

Re: Werkstattbericht

Beitragvon felix 09 » Mo 19. Dez 2016, 10:52

Hi Djog,
dass sieht schon mal super aus ;;;;;;; Bin mir sicher das es passt! Denn das Gehäuse hat bei mir auch sofort nach kleinen Modifikationen gepasst ;;;;;;;
Grüße
Felix 09
Awo 425S
Awo Sport Chopper
Benutzeravatar
Meki
Beiträge: 104
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 16:02
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Werkstattbericht

Beitragvon Meki » Fr 30. Dez 2016, 12:32

Gestern habe ich die Decke vom Sozius abgenommen. Heute in heißem Fitwasser gewaschen. Nun kamen zwei Prägungen zum Vorschein:
11.54 und
0734

Guß
Wahre Freunde zeigen sich in der Not.
Benutzeravatar
Meki
Beiträge: 104
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 16:02
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Werkstattbericht

Beitragvon Meki » Fr 30. Dez 2016, 17:27

So,
nun ist das Motorrad auseinander.
Bild
Natürlich sind da noch Überraschungen aufgetaucht:
Bild
Die obere Gabelbrücke ist verbogen und auch nicht mehr passend zum Baujahr. :x
Es waren Distanzstücke untergelegt.
Nun die Frage: hat jemand eine passende Gabelbrücke für mich?
Einen guten Rutsch morgen.
Wahre Freunde zeigen sich in der Not.
Benutzeravatar
flar
AWO 425 Member
Beiträge: 860
Registriert: Mo 25. Apr 2011, 23:45
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: bei Würzburg

Re: Werkstattbericht

Beitragvon flar » Fr 30. Dez 2016, 18:18

Wenn du mit Distanzstücke die Gummiteile meinst, die gehören da hin.
Das sind die oberen Dämpfungsringe.

ralf
AWO-T BJ 56 & KR51/2L BJ 86
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
Beiträge: 1030
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 16321 Bernau
Kontaktdaten:

Re: Werkstattbericht

Beitragvon feuereisen » Fr 30. Dez 2016, 19:00

... und die Gabelbrücke lässt sich richten.
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de
http://www.awo-stammtisch.de
http://www.ifa-oldtimer-service.de

Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...

Scheiße hat das selbe Muster
Benutzeravatar
Meki
Beiträge: 104
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 16:02
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Werkstattbericht

Beitragvon Meki » Fr 30. Dez 2016, 19:19

Danke. Beim Richten bin ich skeptisch. Die Distanzstücke sind aus Metall und liegen zwischen Gabelbrücke und Abdeckung.
Wahre Freunde zeigen sich in der Not.
Benutzeravatar
Meki
Beiträge: 104
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 16:02
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Werkstattbericht

Beitragvon Meki » Fr 30. Dez 2016, 19:22

@ feuereisen - kannst du das machen? und was kostet das ?
Wahre Freunde zeigen sich in der Not.
Benutzeravatar
fusselvieh
AWO 425 Member
Beiträge: 1560
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 23:41
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Suhl

Re: Werkstattbericht

Beitragvon fusselvieh » Sa 31. Dez 2016, 11:14

Ist eine Gabelbrücke der ersten Baujahre. Da waren Distanzstücke aus Alu drunter und die Bohrungen hatte 10mm Durchmesser.
Da tauscht bestimmt Jemand mit Dir.

Gruß vom Fussel
Wenn ein Furz was wiegt... dann ist es Scheixxe

Zurück zu „Laberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast