Werkstattbericht

Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst ja doch nicht lebend raus.
Benutzeravatar
clairenc
AWO 425 Member
Beiträge: 1339
Registriert: So 15. Jan 2012, 21:37
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg

Re: Werkstattbericht

Beitragvon clairenc » Fr 26. Mai 2017, 20:31

fusselvieh hat geschrieben:Wellenschutzhülse...? Sowas brauche ich für den Getriebeabtrieb.

Hab grad mal schnell gegoogelt SPEEDI SLEEVE ,das ist aber vom Preis ganz schön "fett" .

Gruß vom Fussel

Mein Getriebeabtrieb war total eingelaufen, zwecklos da einen WDR zu montieren.
Speedi Sleeve war mir zu teuer 18E+ Vers :::::n :::::n
Habs mir selber gemacht (die Hülse) :::::cb

Buchse aus Edelstahl gedreht
Bild
Getriebewelle mit Mitnehmer eingespannt und abgedreht
Bild
Buchse aufgepresst, Kanten gebrochen und poliert
Bild
Gruß clairenc
Dummköpfe und Fanatiker haben keinen Humor! Talleyrand (1754-1838)
----------------------------------------------------------------------------------------------
Meine AWO-Sport
Erster Probelauf
Awo-Chopper
Choppersound
Mein Awo-Trio
Benutzeravatar
Edelherb
AWO 425 Member
Beiträge: 221
Registriert: So 31. Jan 2016, 21:24
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Nähe Zwickau

Re: Werkstattbericht

Beitragvon Edelherb » Fr 26. Mai 2017, 21:32

Fein gemacht!
Ich sag auch immer, eine Drehbank gehört in jeden ordentlich geführten Haushalt!
Benutzeravatar
_JR_
AWO 425 Member
Beiträge: 234
Registriert: Do 6. Nov 2008, 11:39
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Windeck

Re: Werkstattbericht

Beitragvon _JR_ » Di 4. Jul 2017, 10:24

Das Thema Räder hat sich fasst erledigt,
sie sind entrostet, lackiert, neu gelagert und eingespeicht.
Jetzt kann ich sie zentrieren und dann kommt ein schönes Paar Reifen drauf.

Grüße, Jan.
383.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
speedvogt
Beiträge: 133
Registriert: So 6. Mär 2011, 13:57
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Rosenheim /Bayern

Re: Werkstattbericht

Beitragvon speedvogt » Mi 5. Jul 2017, 11:04

clairenc hat geschrieben:
fusselvieh hat geschrieben:Wellenschutzhülse...? Sowas brauche ich für den Getriebeabtrieb.

Hab grad mal schnell gegoogelt SPEEDI SLEEVE ,das ist aber vom Preis ganz schön "fett" .

Gruß vom Fussel

Mein Getriebeabtrieb war total eingelaufen, zwecklos da einen WDR zu montieren.
Speedi Sleeve war mir zu teuer 18E+ Vers :::::n :::::n
Habs mir selber gemacht (die Hülse) :::::cb

Buchse aus Edelstahl gedreht
Bild
Getriebewelle mit Mitnehmer eingespannt und abgedreht
Bild
Buchse aufgepresst, Kanten gebrochen und poliert
Bild
Gruß clairenc



hi clairenc

ich weiß das du auf Edelstahl stehst , aber für den Zweck absolut ungeeignet :?

Servus Micha
Benutzeravatar
Andy
AWO 425 Member
Beiträge: 327
Registriert: Do 9. Jul 2009, 00:12
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Athenstedt

Re: Werkstattbericht

Beitragvon Andy » Mi 5. Jul 2017, 21:10

Hallo Micha,
das habe ich auch schon gehört. Welches Material würdest Du denn empfehlen?

Grüße Andy
Benutzeravatar
clairenc
AWO 425 Member
Beiträge: 1339
Registriert: So 15. Jan 2012, 21:37
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg

Re: Werkstattbericht

Beitragvon clairenc » Mi 5. Jul 2017, 21:21

hi clairenc

ich weiß das du auf Edelstahl stehst , aber für den Zweck absolutungeeignet:?

Servus Micha

Nun ...dann bin ich ja mal gespannt, welche Gründe du dafür hast.
Gruß clairenc
Dummköpfe und Fanatiker haben keinen Humor! Talleyrand (1754-1838)
----------------------------------------------------------------------------------------------
Meine AWO-Sport
Erster Probelauf
Awo-Chopper
Choppersound
Mein Awo-Trio
Benutzeravatar
nortom
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Feb 2015, 14:31
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Peitz

Re: Werkstattbericht

Beitragvon nortom » Mi 5. Jul 2017, 22:47

Die SpeedySleeve Hülsen sind auch aus Edelstahl, oder sollte ich mich irren?
Die Basis ist das Fundament jeder Grundlage! (tiefschürfende Erkenntnis meines Kumpels Andreas)

Wer 4-Takter fährt, muß weiter als 3 zählen können...
Kulbel
AWO 425 Member
Beiträge: 230
Registriert: Mo 12. Jan 2009, 18:57
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 98744 Meura

Re: Werkstattbericht

Beitragvon Kulbel » Mi 5. Jul 2017, 22:55

Ja!
Das sind sie!
Natürlich ist das eine spezielle Legierung!
Aber normaler Edelstahl dürfte auch keine Probleme machen.
Er ist halt nur weicher somit läuft der Simmerring schneller wieder ein.
Gruß Alf ;;;;;;
Benutzeravatar
nortom
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Feb 2015, 14:31
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Peitz

Re: Werkstattbericht

Beitragvon nortom » Do 6. Jul 2017, 06:38

Aha.
Genau:
Edelstähle sind Stähle mit mehr als 5% Legierungsanteil, die entsprechend der benötigten Gebrauchseigenschaften legiert sind. So hab ich das mal gelernt. Also nicht unbedingt Chromstähle.
Die Basis ist das Fundament jeder Grundlage! (tiefschürfende Erkenntnis meines Kumpels Andreas)

Wer 4-Takter fährt, muß weiter als 3 zählen können...
Benutzeravatar
speedvogt
Beiträge: 133
Registriert: So 6. Mär 2011, 13:57
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Rosenheim /Bayern

Re: Werkstattbericht

Beitragvon speedvogt » Do 6. Jul 2017, 12:32

Hi, ich gehe davon aus das es sich um V2 bzw.V4A handelt und das ist für Wellendichtflächen zu weich und läuft schnell ein.besser einen Werkzeugstahl zb. 2379 oder 2436 verwenden.
Servus Micha

Zurück zu „Laberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste