Kurbelwelle Zustand checken

Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst ja doch nicht lebend raus.
rallye311
Beiträge: 87
Registriert: Di 25. Aug 2015, 14:56
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Koeln

Re: Kurbelwelle Zustand checken

Beitragvon rallye311 » Do 19. Jan 2017, 09:44

Hallo!

Hier noch ein Tipp um das Spiel des Pleuellagers zu prüfen: Pleuel mit der linken Hand umfassen so dass man die Kurbelwelle mit dem Pleuel in der Hand hält. Dann mit der rechten Hand oben auf das Pleuel schlagen. Spürt man ein "Rückschlagen" in der linken Hand ist das Lager definitiv hin.
Wenn man dann das Ganze mit einer neuen Welle macht kann man sein Gefühl recht gut "kalibrieren".

Alle anderen Hinweise bezüglich der Ablagerungen oder Qualität der Lager/Welle oben sind natürlich gültig und die Einwände gerechtfertigt.

Grüße: rallye311
Benutzeravatar
GreenMilk
AWO 425 Member
Beiträge: 261
Registriert: Di 3. Sep 2013, 21:53
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Spreewald
Kontaktdaten:

Re: Kurbelwelle Zustand checken

Beitragvon GreenMilk » Do 19. Jan 2017, 11:21

rallye311 hat geschrieben:Hallo!

Hier noch ein Tipp um das Spiel des Pleuellagers zu prüfen: Pleuel mit der linken Hand umfassen so dass man die Kurbelwelle mit dem Pleuel in der Hand hält. Dann mit der rechten Hand oben auf das Pleuel schlagen. Spürt man ein "Rückschlagen" in der linken Hand ist das Lager definitiv hin.
Wenn man dann das Ganze mit einer neuen Welle macht kann man sein Gefühl recht gut "kalibrieren".


Danke!
Das ist mal ein sehr guter Tipp. So kann man auch mal als Laie schnell und unkompliziert einen Grob-Test machen. ;;;;;;;
Ich warte aber zur Sicherheit noch auf Edels Meinung, man weiß ja nie. :D
beste Grüße
Steffen, AWO Touren 1959

Ein Hamsterrad sieht von innen aus wie eine Karriereleiter!
Benutzeravatar
zerknalltreibling
AWO 425 Member
Beiträge: 234
Registriert: So 24. Mär 2013, 13:00
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Stuttgart

Re: Kurbelwelle Zustand checken

Beitragvon zerknalltreibling » Do 19. Jan 2017, 12:11

Servus zusammen.

Diese Schlag-Methode ist zwar nicht sonderlich genau, aber wenn man das schon so macht, dann vorher das Lager gründlich spülen und Ölfrei machen. Wenn da noch verharztes, altes, kaltes Öl drin sitzt dämpft dir das sicherlich alles klappern weg.

Gruß Martin
Benutzeravatar
Andy
AWO 425 Member
Beiträge: 327
Registriert: Do 9. Jul 2009, 00:12
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Athenstedt

Re: Kurbelwelle Zustand checken

Beitragvon Andy » Do 19. Jan 2017, 22:25

Hallo,
das Pleullager ist das eine, die Lagersitze das andere. Die sollten bei einer Beurteilung der Kurbelwelle nicht außer Acht gelassen werden und unbedingt mit einer Bügelmessschraube vermessen werden.

Grüße Andy

Zurück zu „Laberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast