Tankinnenbeschichtung

Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst ja doch nicht lebend raus.
Benutzeravatar
ChristianW
Beiträge: 24
Registriert: Do 10. Mär 2016, 08:33
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Kontaktdaten:

Re: Tankinnenbeschichtung

Beitragvon ChristianW » Sa 18. Feb 2017, 08:25

Edeltuning hat geschrieben:Hier haste gute Schmierung, absolut total besseren Preis und die Stabilisierung ist schon mit drinn. :idea: >>>
http://www.ebay.de/itm/Divinol-Zweitakt ... Sw37tWAsQN

Also kippst Du Zweitacktöl in nen Viertakter?
Verarscht Du mich oder ist das ernst gemeint?

Falls ja in welchem Mischungsverhältnis denn?
Benutzeravatar
Edeltuning
AWO 425 Member
Beiträge: 3829
Registriert: Di 24. Jun 2008, 00:36
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Karl-Chemnitz-Murx

Re: Tankinnenbeschichtung

Beitragvon Edeltuning » Sa 18. Feb 2017, 15:01

ChristianW hat geschrieben:
Edeltuning hat geschrieben:Hier haste gute Schmierung, absolut total besseren Preis und die Stabilisierung ist schon mit drinn. :idea: >>>
http://www.ebay.de/itm/Divinol-Zweitakt ... Sw37tWAsQN

Also kippst Du Zweitacktöl in nen Viertakter?
Verarscht Du mich oder ist das ernst gemeint?

Falls ja in welchem Mischungsverhältnis denn?


1:150

Wie kommst du auf "Verarschen" :?: Hast du den "Beipackzettel" nicht gelesen :?:
Kennst du die historische KFZ-Geschichte zu AWO-Zeiten nicht :?:

http://www.techniklexikon.net/d/obensch ... ieroel.htm

Bild

Bild
Den Tip der helfen soll, gibt Dir der Minol Pirol.
Венн Ду Дас Лезен Каннст, Данн Бист Ду Eин Луcтигер Унд Гебилдетер Oсси.
НУ ЗАЯЦ ПОГОДИ!

Wem gehört Deutschland ¿
***Ich kann mich auch irren, aber das glaube ich nicht.***
Ihr lernt das, was Ihr wissen dürft, und nicht das, was Ihr nicht wissen solltet. Ganz einfach!
DER GEWOLLTE ZUSAMMENBRUCH
Benutzeravatar
seppi62
AWO 425 Member
Beiträge: 226
Registriert: Do 15. Jan 2015, 13:55
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Re: Tankinnenbeschichtung

Beitragvon seppi62 » Sa 18. Feb 2017, 15:37

Ich meine, das Hauptproblem bei der Innenbechichtung ist, das kriegst du nie wieder ab. Vielleicht haelt es, vielleicht nicht aber es ist final und wenns es gut geworden ist mags ja noch gehn aber wenn das einer vermurkst ist der Tank Geschichte. Wenn der Tank was abkriegt (Delle etc.) und die Beschichtung innen Risse kriegt oder sogar abplatz, ist der Tank auch Deko .....

Oel ist ne gute Sache oder einfach leermachen und gut belueftet in einem trockenen Raum lagern. ( Wir hatten ja schon die Diskussion mit dem Biospritanteil und den Folgen, da hilft Zweitakteroel auf jeden Fall! Mein Diesel mag das auch...)
Benutzeravatar
akkon
Moderator
Beiträge: 3287
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 21:58
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 98667 Schönbrunn

Re: Tankinnenbeschichtung

Beitragvon akkon » Sa 18. Feb 2017, 15:48

Eine Innenbeschichtung bekommt man auch wieder ab, wenn man weiß wie. Notfalls gibt es ja noch Firmen die das machen, auch Neubeschichtungen.
Awo T Gespann BJ 60, AWO T mit MT16 Motor BJ55, Schwalbe BJ 73, Shikra BJ 98, Honda Hornet BJ 01
Awofahrerrinnen und Awofahrer sind immer willkommen bei mir in Schönbrunn

E-Mail: akkon2002@gmx.at
Benutzeravatar
Tourenrob
AWO 425 Member
Beiträge: 402
Registriert: Do 9. Apr 2009, 11:02
Wohnort: D-39218 SBK

Re: Tankinnenbeschichtung

Beitragvon Tourenrob » Sa 18. Feb 2017, 17:52

Hallo,
mein Mopettank (Simson Star) ist mir in den 1980ern innen aber sowas von verrostet, obwohl gut 10 Jahre immer 1:33 eingefüllt wurde!

Und ich war nicht der Einzige dem das passiert ist!

Wass sagt man dazu,
fragt sich T-Rob?
Benutzeravatar
Edeltuning
AWO 425 Member
Beiträge: 3829
Registriert: Di 24. Jun 2008, 00:36
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Karl-Chemnitz-Murx

Re: Tankinnenbeschichtung

Beitragvon Edeltuning » Sa 18. Feb 2017, 19:50

Deshalb sollst du den Tank ja auch mit Por15 innen beschichten Bild und nicht halbvoll im Keller stehen lassen oder bei Reserve immer für 3 Mark tanken. Ein voller Tank, mit oder ohne Öl, rostet innen nicht und einen leeren-, würde ich im Gelben Sack ablagern. :idea:
Den Tip der helfen soll, gibt Dir der Minol Pirol.
Венн Ду Дас Лезен Каннст, Данн Бист Ду Eин Луcтигер Унд Гебилдетер Oсси.
НУ ЗАЯЦ ПОГОДИ!

Wem gehört Deutschland ¿
***Ich kann mich auch irren, aber das glaube ich nicht.***
Ihr lernt das, was Ihr wissen dürft, und nicht das, was Ihr nicht wissen solltet. Ganz einfach!
DER GEWOLLTE ZUSAMMENBRUCH
Benutzeravatar
Ruppert-Tuning
AWO 425 Member
Beiträge: 243
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 13:12
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 04509 Roitzschjora

Re: Tankinnenbeschichtung

Beitragvon Ruppert-Tuning » Sa 18. Feb 2017, 21:06

Da kann ich Edel nur zustimmen. POR15 richtig anwenden und ihr habt Ruhe. Da kann auch mal eine Delle rein kommen ohne das was abplatzt. Den ganzen anderen 2K Mist könnt ihr dagegen vergessen!

Grüße
Matthias
Ja- man kann ohne AWO leben- aber es lohnt nicht...;-)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------->>>http://www.AWO425.eu
Benutzeravatar
Funkenzüchter
Beiträge: 70
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 22:04
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Gransee

Re: Tankinnenbeschichtung

Beitragvon Funkenzüchter » Sa 18. Feb 2017, 21:08

Bild



Mojen Edel,

mensch sooone Pulle hab ich auch noch rumstehen ... und vor geraumer Zeit mal einen bekannten Forenmitglied gegenüber erwähnt >>>>
Antwort : dat las mal nich den Edel höhren... wieso eigentlich ?? :?:

sind Restbestände aus meines Vater´s 350er
Jawa zeiten...

und hab ich auf dessen Anraten seinerzeit beim einfahren eines frisch aufgesetzten Motor´s verwendet.

Grüße Th. :D
ALSO: :!: Entweder det Licht brennt !.. oder der Schalter iss kaputt !!
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
Beiträge: 981
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 16321 Bernau
Kontaktdaten:

Re: Tankinnenbeschichtung

Beitragvon feuereisen » So 19. Feb 2017, 00:49

Edeltuning hat geschrieben: Ein voller Tank, mit oder ohne Öl, rostet innen nicht


Das kann man heutzutage leider nicht mehr so verallgemeinern. Ich habe derzeit einen genau anders gearteten Fall hier - der vorliegende Tank war halb gefüllt und stand so ca. 3 Jahre. Unterhalb des Spritstandes sprich im Bereich des Kraftstoffes ist der Tank stark korrodiert - oberhalb an der Luft sieht es dagegen noch ganz manierlich aus. Hab aber in der Schule im Chemieunterricht nur leidlich aufgepasst
und kann daher nur vermuten das der Bioplörreanteil oder die Additive im Kraftstoff hygroskopisch wirken.
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de
http://www.awo-stammtisch.de
http://www.ifa-oldtimer-service.de

Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...

Scheiße hat das selbe Muster
Benutzeravatar
Edeltuning
AWO 425 Member
Beiträge: 3829
Registriert: Di 24. Jun 2008, 00:36
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Karl-Chemnitz-Murx

Re: Tankinnenbeschichtung

Beitragvon Edeltuning » So 19. Feb 2017, 05:25

feuereisen hat geschrieben:
Edeltuning hat geschrieben: Ein voller Tank, mit oder ohne Öl, rostet innen nicht


Das kann man heutzutage leider nicht mehr so verallgemeinern. Ich habe derzeit einen genau anders gearteten Fall hier - der vorliegende Tank war halb gefüllt und stand so ca. 3 Jahre. Unterhalb des Spritstandes sprich im Bereich des Kraftstoffes ist der Tank stark korrodiert - oberhalb an der Luft sieht es dagegen noch ganz manierlich aus. Hab aber in der Schule im Chemieunterricht nur leidlich aufgepasst
und kann daher nur vermuten das der Bioplörreanteil oder die Additive im Kraftstoff hygroskopisch wirken.


Diesen Zusammenhang könnte ich physikalisch/chemisch nicht verstehen weil, für die Korrosion von Eisen/Stahl nur Sauerstoff mit Hilfe von Wasser als Katalysator/Elektrolyt wirkt. Wasser oder Sauerstoff einzeln, bewirkt keine Korrosion, deshalb rosten auch Heizungsrohre nicht von innen, weil da der Sauerstoff fehlt. Ob die "Bioplörre" Sauerstoff generiert, entzieht sich meiner Kenntnis. :::::mm
Den Tip der helfen soll, gibt Dir der Minol Pirol.
Венн Ду Дас Лезен Каннст, Данн Бист Ду Eин Луcтигер Унд Гебилдетер Oсси.
НУ ЗАЯЦ ПОГОДИ!

Wem gehört Deutschland ¿
***Ich kann mich auch irren, aber das glaube ich nicht.***
Ihr lernt das, was Ihr wissen dürft, und nicht das, was Ihr nicht wissen solltet. Ganz einfach!
DER GEWOLLTE ZUSAMMENBRUCH

Zurück zu „Laberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast