Oltimer-Tacho-Reparatur Seyfert

Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst ja doch nicht lebend raus.
Benutzeravatar
w311
Beiträge: 97
Registriert: Di 24. Mär 2009, 20:32
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 12526 Berlin

Re: Oltimer-Tacho-Reparatur Seyfert

Beitragvon w311 » Do 11. Mai 2017, 11:48

Sylvio hätte man nicht besser sagen können das vergessen die Meisten.gruß Roger
Benutzeravatar
Dorfjacke
Beiträge: 153
Registriert: Sa 16. Jun 2012, 11:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 06386

Re: Oltimer-Tacho-Reparatur Seyfert

Beitragvon Dorfjacke » Do 11. Mai 2017, 15:25

Sylvio Auerbach hat geschrieben:Hallo
Seit euch doch bewust, ihr fahrt kein motorrad von der stange. Und seit froh- das es Leute gibt, die immer noch solche sachen machen. Meist gibt es mit dem alten scheis ärger, und es verzögert sich. Vor allem extra Anfertigungen, Teilebeschaffung, Krankheit, und so weiter. Klar ist es ärgerlich, aber ihr seit doch AWO fahrer da kann man sich doch auch anders weiter helfen, bis das gewünschte Ersatzteil da ist. Ich warte auch schon über 15 Monate auf 2 Vergaser. Und die Ersatzteile werden nicht mehr und auch nicht besser. Denkt daran ihr fahrt kein Motorrad von der Stange, und geht den Handwerkern nicht all zu sehr auf die ketten, sie machen vieles möglich.
MfGruss der sylvio


Hallo Zusammen
ich wollte mitteilen das ich ein geduldiger Mensch bin,aber wenn am Tel. aussagen getroffen
werden die nicht eingehalten werden ist das Blöd :::::ll und man mitlerweile glaubt hingehalten
zu werden ist das entäuschend,dann soll man sagen das es Jahre dauern kann und dann meldet
man sich nach 11Monaten und fragt mal nach :o :o :o
Gruß Thomas
Benutzeravatar
ferdinand1980
Beiträge: 50
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 18:12
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Jahnsdorf

Re: Oltimer-Tacho-Reparatur Seyfert

Beitragvon ferdinand1980 » Do 18. Mai 2017, 08:39

Update:

Nach 28 Monaten Abstinenz habe ich gestern meinen raparierten Tacho von Herrn Seyfert per Post zurück bekommen :shock: ;;;;;;;;;

Gruß Sebastian
Benutzeravatar
Dorfjacke
Beiträge: 153
Registriert: Sa 16. Jun 2012, 11:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 06386

Re: Oltimer-Tacho-Reparatur Seyfert

Beitragvon Dorfjacke » Do 18. Mai 2017, 17:21

ferdinand1980 hat geschrieben:Update:

Nach 28 Monaten Abstinenz habe ich gestern meinen raparierten Tacho von Herrn Seyfert per Post zurück bekommen :shock: ;;;;;;;;;

Gruß Sebastian


Hallo
da habe ich ja noch ein bischen Land ;;;; :::::yy
Benutzeravatar
Dorfjacke
Beiträge: 153
Registriert: Sa 16. Jun 2012, 11:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 06386

Re: Oltimer-Tacho-Reparatur Seyfert

Beitragvon Dorfjacke » Do 14. Sep 2017, 15:24

Hallo Zusammen
Ende gut Alles gut,12.9. angerufen und nochmal nachgefragt,ups hab ich woll vergessen,ich melde mich
13.9. mich angerufen Tacho ist fertig,kommt morgen,heute ist der Tacho doch tatsächlich bei mir
habe ihn dann auch gleich eingebaut alles Super.
Grüße Thomas
Schrauberdaddy
Beiträge: 21
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 18:17
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 64823

Re: Oltimer-Tacho-Reparatur Seyfert

Beitragvon Schrauberdaddy » Do 14. Sep 2017, 16:45

Halllo Leute,
meine Frage gehört eigentlich in die Abteilung Suche, aber da das Thema hier gerade offen ist: Geistert hier im AWO-Universum noch eine Tachoplatine von Tosch herum, die ev. einen neuen Besitzer sucht ;;::: Könnte ja bei mir vorbeigeistern ;-)

Gruß Andreas
Wer gut schmärt, der gut fährt.
Mit zwei Füßen im Fettnapf ist auch ein fester Standpunkt.
Mein Spruch für den Wahlkampf: "BILD Dir meine Meinung"
Benutzeravatar
df2ap
Beiträge: 72
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 21:07
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Gotha

Re: Oltimer-Tacho-Reparatur Seyfert

Beitragvon df2ap » Do 14. Sep 2017, 22:45

Hallo Thomas,

ich wurde seinerzeit wegen der langen Dauer vorgewarnt. Bevor es richtig mit der Restauration los ging, sollte ich als erstes Tacho, Vergaser und Sitzbank an die jeweiligen Spezialisten senden. Das war auch gut so.

Bist Du mit der Arbeit bei Deinem Tacho jetzt zufrieden. Meiner läuft jetzt die 3. Saison und hat gerade die 3.000 km angezeigt. Für mich hat sich die Warterei auf jeden Fall gelohnt.

Viele Grüße

Jürgen
AWO Sport Bj. 1959 im Besitz seit 1987, abgemeldet 1997, wieder angemeldet am 29.04.2015 und sie läuft...
Benutzeravatar
Dorfjacke
Beiträge: 153
Registriert: Sa 16. Jun 2012, 11:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 06386

Re: Oltimer-Tacho-Reparatur Seyfert

Beitragvon Dorfjacke » Fr 15. Sep 2017, 15:17

df2ap hat geschrieben:Hallo Thomas,

ich wurde seinerzeit wegen der langen Dauer vorgewarnt. Bevor es richtig mit der Restauration los ging, sollte ich als erstes Tacho, Vergaser und Sitzbank an die jeweiligen Spezialisten senden. Das war auch gut so.

Bist Du mit der Arbeit bei Deinem Tacho jetzt zufrieden. Meiner läuft jetzt die 3. Saison und hat gerade die 3.000 km angezeigt. Für mich hat sich die Warterei auf jeden Fall gelohnt.

Viele Grüße

Jürgen


Hallo Jürgen
Ich kann Dir nur zustimmen,hatte mir zur Überbrückung einen neuen Tacho für 100€ gekauft
der war ab 80kmh lauter wie mein Motor und jetzt der von Seifert erste Sahne ich denke
das der auch die nächste Zeit hält :D :D
Grüße Thomas
Benutzeravatar
AWOMacha
Beiträge: 85
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 10:44
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Chemnitz

Re: Oltimer-Tacho-Reparatur Seyfert

Beitragvon AWOMacha » Fr 15. Sep 2017, 17:53

df2ap hat geschrieben:Hallo ...

Bist Du mit der Arbeit bei Deinem Tacho jetzt zufrieden? ........
Jürgen


Hallo Tachowartegemeinde,

ich hatte vorher hier schon mal was geschrieben, und freue mich für
Dorfjacke
, dass der Herr Seifert jetzt den Tacho fertig gemacht hat.
Ich selbst habe bereits vier MZ Segmenttachos und einen AWO Tacho dort machen lassen, und da ich normalerweise dort auch hinlaufen könnte, hab ich den Vorteil auch mal zwischendurch mit vorbei zu gehen, wenn mir die Reparaturzeit zu lang erscheint. Er ist ein freundlicher und netter Mensch und in seiner Werkstatt warten wirklich ne Menge unterschiedliche "Anzeigegeräte" deren Leben er wieder herstellen wird.
Ich war bisher mit der Qualität der Arbeit zufrieden, und er hat bei dem AWO Tacho, den ich abgegeben hatte wirklich hervorragende handwerkliche Arbeit geleistet. Und ich glaube auch, dass niemand über den Preis meckern kann.
Fehler kann jeder machen, er ist auch dazu bereit diese zu beheben, da hatte ich einen AWO und einen MZ Tacho abgegeben.
Jeweils auf einen Zettel hatte ich Anschrift, Telefonnummer und den Kilometerstand, den ich gern eingestellt haben wollte aufgeschrieben.
Als ich mit den beiden Tachos zu Hause (in der Garage) war, seh ich, dass er die Zettel wohl vertauscht haben musste.
Die Stände waren es jedenfalls, nur macht sich das eben nicht so gut beim TüV, weil ich dadurch meine Dokumentation der Fahrzeuge nicht mehr Nachvollziehen könnte.
Also bin ich nochmal hin und hab die beiden Tachos nochmal da gelassen.
Zwei Tage Später bekomme ich einen Anruf, ich könnte die Tachos abholen.
Für mich war das ok.
durch die Anregung hier, muss ich mich mal wieder auf den Weg zu Ihm machen. Ich will nochmal zwei machen lassen(1x MZ, 1x AWO) Aber das hat dann Zeit.
Und weil mal jemand hier geschrieben hatte, dass er erst los macht, wenn er genügend gleiche zur Reparatur hat, das kann nicht sein, er arbeitete, wenn ich da war, noch nie an ner "sogenannten" Serie. Evtl macht er, wenn Teile (Wellen)
hergestellt werden müssen immer gleich mehrere, aber auf dem Tisch liegt nie ne Serie gleicher Tachos.
Übrigens macht er auch Dampfloktachos und Fernthermomete,(die mit den langen Kapillarröhrchen)
Er ist wirklich ein Fachmann in Sachen alte Anzeigegeräte.

In dem Sinne traut euch und bringt Geduld mit, natürlich muss man in Abständen auch mal nachfragen, wie es dem Patienten geht.
Schönes WE
Macha
Benutzeravatar
hare's ear
AWO 425 Member
Beiträge: 205
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 16:21
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Korl-Morx-Stodt

Re: Oltimer-Tacho-Reparatur Seyfert

Beitragvon hare's ear » Sa 16. Sep 2017, 10:03

Kann ich genau so bestätigen! Er hat einfach viel zu tun und macht sehr ordentliche Arbeit. Ausserdem warnt er ja immer wieder selbst vor seinen langen Bearbeitungszeiten.

Grüße Paik
Nach ein, zwei Gläsern Doppelkorn, kann ich noch prima AWO fahrn ...

Zurück zu „Laberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast