Awo auf Kuba

Wieder mal eine geile Strecke gefunden oder gut untergekommen? Und du willst es nicht für dich behalten? Dann hier rein damit!
Benutzeravatar
Correcaminos
Beiträge: 25
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 14:11
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Bad Dürrenberg

Re: Awo auf Kuba

Beitragvon Correcaminos » Di 23. Jun 2015, 08:37

Roadrunner hat geschrieben:in Cuba gibt es viele alte Fahrzeuge. Vor allem wegen des Embargos wurden diese dort bis zum bitteren Ende am Laufen gehalten. Oft mit vielen Fremdteilen ,da Originalersatzteile selten aufzutreiben waren. Da kann schon mal unter der Haube eines Chevis ein Mitsubishimotor werkeln. Mit Motorrädern sieht es bestimmt nicht besser aus.
Ein Bekannter , gebürtiger Cubaner hat mir erklärt , dass man wohl Fahrzeuge nach Cuba bekommt aber die Ausfuhr nahezu unmöglich wäre. Das kann sich natürlich in den letzten Jahren geändert haben , deshalb würde mich interessieren wie Du diese Awo´s nach Deutschland bekommen hast.

Gruß Ralf


Hallo Ralf,

Ja es ist schwer ein Motorrad aus Kuba auszuführen, wird aber immer wieder gemacht. Man zerlegt es und deklariert es als Maschinenteile. Der Lenkkopf wird abgesägt und im Handgepäck mitgenommen. So sind in den letzten Jahren viele Schätze aus Kuba verschwunden, Indian, Henderson, Harley usw.

Das würde ich aber niemals machen! Ich finde das eine grosse Schweinerei. Man soll Kuba sein kulturelles Erbe lassen und die Motorräder mit echten Kuba Patina weiterfahren lassen.

Zum Beispiel die Enfield auf diesem Photo.
P1480954.JPG


Eine von 5 1943’er Enfields die 1947 über den Hafen von Nicaro eingeschmuggelt wurden. Der erste Besitzer fuhr damit bis 89 mit Cowboyhut und Pistole durch die Gegend. In all den Jahren hat sie nur eine Speiche gebrochen, die mit einer Uralspeiche ersetzt wurde. Das wäre doch sowas von Schade wenn die bei einem Ami als überrestauriertes Chromwunder landen würde. Wer die haben will, sollte stilgerecht eine Kubanerin heiraten, eine Palmenhütte kaufen und dort das Gerät im Schweisse seines Angesichts mit vorhanen Teilen restaurieren!

Ich selber suchte nur ein Motorrad um in unserer Gegend rumzufahren. Und die Ural, die ich schliesslich gekauft habe wird schön auf Kuba bleiben.

Eine Awo habe ich ja bekanntlich hier gekauft. Die hat inzwischen wieder einen normalen Lenkwinkel, ein gerades Fahrgestell, so gerade wie man es mit einem Laser aus dem Baumarkt ausmessen kann, und dank Uwe konnte ich mir auch ein Bremspedal bauen.
Gruss, Chris
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Correcaminos
Beiträge: 25
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 14:11
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Bad Dürrenberg

Re: Awo auf Kuba

Beitragvon Correcaminos » Di 23. Jun 2015, 08:43

Correcaminos hat geschrieben:Ich selber suchte nur ein Motorrad um in unserer Gegend rumzufahren. Und die Ural, die ich schliesslich gekauft habe wird schön auf Kuba bleiben.


Ich meine damit natürlich "unsere Gegend auf Kuba", ich habe dort Familie.
Benutzeravatar
krachbumm425
AWO 425 Member
Beiträge: 1492
Registriert: Mi 16. Jul 2008, 18:38
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 06369

Re: Awo auf Kuba

Beitragvon krachbumm425 » Di 23. Jun 2015, 09:45

Correcaminos hat geschrieben:
Correcaminos hat geschrieben:Ich selber suchte nur ein Motorrad um in unserer Gegend rumzufahren. Und die Ural, die ich schliesslich gekauft habe wird schön auf Kuba bleiben.


Ich meine damit natürlich "unsere Gegend auf Kuba", ich habe dort Familie.

In Bad Dürrenberg habe ich einen Kumpel. Wenn ich das nächste mal dort bin, sollten wir mal reden :D

Gruß Uwe
Wahre Freiheit findet sich nur in der Gemeinschaft ehrenhafter Menschen, die, auch wenn sie keine Zuneigung zueinander haben, sich dennoch in den Handlungen des täglichen Lebens vertrauen. Nur Menschen niederster Gesinnung verstoßen gegen diesen ungeschriebenen Ehrenkodex.
Benutzeravatar
honecker-harley
AWO 425 Member
Beiträge: 285
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 15:15
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen

Re: Awo auf Kuba

Beitragvon honecker-harley » Di 23. Jun 2015, 10:36

Correcaminos hat geschrieben:
awouwe hat geschrieben:In welcher Zeitung kann ich denn den Artikel nachlesen? Uwe


Hallo Uwe, es ist MO Klassik.
Wenn es dich interesssiert kann ich dir auch den doppelt so langen Originaltext von mir schicken. Ich bin ein wenig traurig dass man es so gekürzt hat.


Ich möchte auch haben... Danke coole Sache
2 bzw.3 Räder, 4 Takte....
Benutzeravatar
DieBergmaenner
AWO 425 Member
Beiträge: 1107
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 23:36
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 96224/Burgkunstadt

Re: Awo auf Kuba

Beitragvon DieBergmaenner » Di 23. Jun 2015, 10:49

Ich würde auch gerne den Text haben, DieBergmaenner@aol.com
Keine Macht für Niemand........
Benutzeravatar
Gra
AWO 425 Member
Beiträge: 202
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 15:57
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 07389 SOK

Re: Awo auf Kuba

Beitragvon Gra » Di 23. Jun 2015, 10:50

Correcaminos hat geschrieben:
awouwe hat geschrieben:In welcher Zeitung kann ich denn den Artikel nachlesen? Uwe


Hallo Uwe, es ist MO Klassik.
Wenn es dich interesssiert kann ich dir auch den doppelt so langen Originaltext von mir schicken. Ich bin ein wenig traurig dass man es so gekürzt hat.


Kannst du den Text auch hier einstellen, oder gibt es da rechtliche Probleme?
Wenn letzteres, würde ich mich über eine PN freuen. ;-)

Roadrunner hat geschrieben:.... Oft mit vielen Fremdteilen ,da Originalersatzteile selten aufzutreiben waren. Da kann schon mal unter der Haube eines Chevis ein Mitsubishimotor werkeln...
Gruß Ralf


Nach dem, was ich 2012 so auf Kuba erlabt habe, werkelt in den meißten Amischlitten ein Lada-Motor.
Ein Taxifahrer in Vinales erklärte mir, dass die amerikanischen Agregate einfach zu viel Sprit verbrauchen.

Grüße
Markus
Mit dem Öl nich sparsam sein!
Andreas1
AWO 425 Member
Beiträge: 524
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 20:58

Re: Awo auf Kuba

Beitragvon Andreas1 » Di 23. Jun 2015, 11:58

Hallo Chris,
ich hätte Deinen originalen (langen) Artikel auch gern gelesen und sende Dir über PN meine E-Mail Adresse. Außerdem beneide ich Dich ganz ehrlich um Deine kubanischen (Motorrad)Erlebnisse. Bestimmt total ursprünglich und bodenständig.
Grüße von Andreas
Benutzeravatar
Roadrunner
Moderator
Beiträge: 2964
Registriert: So 29. Jun 2008, 16:48
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 16321 Ladeburg
Kontaktdaten:

Re: Awo auf Kuba

Beitragvon Roadrunner » Di 23. Jun 2015, 20:40

Da er den Text selber verfasst hat , liegen die Urheberrechte bei ihm. Damit gibt es keine Probleme wenn er ihn hier ungekürzt einstellt. Falls er das möchte !

Ralf
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.
Aristoteles

http://www.Oldtimer-Stammtisch-Bernau.de
Benutzeravatar
awouwe
AWO 425 Member
Beiträge: 1029
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 16:02
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 04720 Döbeln

Re: Awo auf Kuba

Beitragvon awouwe » Mi 24. Jun 2015, 17:35

Ja, ich hätte auch Interesse an dem Text! Uwe
Früher war DAMALS auch schon alles Besser!
basti280
Beiträge: 49
Registriert: Do 20. Nov 2014, 11:21
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 02748

Re: Awo auf Kuba

Beitragvon basti280 » Mi 24. Jun 2015, 20:31

Hab zwar die Zeitschrift, wuerde mich aber auch fuer das Original interessieren.

Zurück zu „Tourentips, Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast