Gepäckträger AWO-Sport - Forum-Konstruktion

Tipps und Tricks von und für jedermann / Nachbauaktionen
Benutzeravatar
Greif
Beiträge: 116
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 20:25
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Greifswald

Re: Gepäckträger AWO-Sport - Forum-Konstruktion

Beitragvon Greif » Mi 30. Nov 2016, 11:15

mein Spezi hatte bereits Gespräche mit den damaligen Konstrukteuren in Suhl, demnach gab es nie einen eigenen AWO-Sportträger, die neue Konstruktion soll ohne zusätzliche Löcher an Bauteilen entwickelt werden, weil ich gerade alle relevanten Teile (Rahmen.Schutzblech, Sitzbank, Einzelsitz ..) unlackiert zu liegen habe, bringe ich die ihm einfach mal rum
Schöne Grüße von der Ostsee
Greif
Benutzeravatar
ilo
Beiträge: 31
Registriert: So 24. Jul 2016, 09:49
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Nähe Wolfsburg

Re: Gepäckträger AWO-Sport - Forum-Konstruktion

Beitragvon ilo » Do 1. Dez 2016, 16:52

Ich hatte diesen Gepäckträger damals mit meiner gebrauchten Maschine mitgekauft (unteres Bild) und auch einige Jahre so benutzt....
[img][img][/img][/img]
....und dann nach einem Teilfund in Magdeburg so wieder nachgebaut. (Das ist vor der Verchromung) Das Dreieck sieht etwas abenteuerlich aus, aber es hat zumindest füe Wochenendgepäck gehalten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
steckkruemmer
AWO 425 Member
Beiträge: 1984
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 09:51
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 066xx

Re: Gepäckträger AWO-Sport - Forum-Konstruktion

Beitragvon steckkruemmer » Fr 2. Dez 2016, 01:10

Das Schwarz - Weiß - Bild ist interessant, sogar noch ein 311 er mit drauf - WELT ;;;;;;; , ;;;;;; ...

Grüße Tobi
"The difference between men and boys is the size of their toys"
C.Shelby
Benutzeravatar
Greif
Beiträge: 116
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 20:25
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Greifswald

Re: Gepäckträger AWO-Sport - Forum-Konstruktion

Beitragvon Greif » Sa 11. Mär 2017, 22:31

war heute bei meinem Spezi, der hat den Prototypen für den Gepäckträger ohne zusätzliche Bohrung am Schutzblech fertig, beidseitig gibt es nun die polierten Aufbockgriffe integriert (verschweißt) mit dem Gepäckträger aus VA . Weil er morgen zum Teilemarkt nach Ottendorf-Okrilla mit anderen Nachbauteilen fährt, war der Träger als Anschauungsobjekt schon verpackt, diese Fotos von seinen Fotos kann ich deshalb vorläufig nur bieten,
gepäckträger 2.jpg
Gepäckträger 1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schöne Grüße von der Ostsee
Greif
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
Beiträge: 995
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 16321 Bernau
Kontaktdaten:

Re: Gepäckträger AWO-Sport - Forum-Konstruktion

Beitragvon feuereisen » Sa 11. Mär 2017, 23:46

Verarbeitung sieht gut aus... aber bei der Ausführung hätte ich Bedenken zwecks Bruch bei Beladung aufgrund zu großer Hebelwirkung. Die oberen Aufnahmepunkte an den Sitzbankbefestigungsschrauben sitzen mir zu weit vorn. Dadurch erhöht sich die Hebelwirkung der oberen Streben und somit die Krafteinwirkung auf deren Schweißnaht. Ich denke das man damals auch schon so schlau gewesen wäre diese vorhandenen Befestigungspunkte zu nutzen - aber aufgrund der hohen Krafteinwirkung wird man den Halter bei den Konsumgütervarianten entsprechend kurz gestaltet und daher auf dem Kotflügel verschraubt haben.

Dem hier gezeigten würde ich maximal ne Aktentasche mit Thermoskanne anvertrauen.... Zelt, Reisegepäck eher nicht.. 8-)
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de
http://www.awo-stammtisch.de
http://www.ifa-oldtimer-service.de

Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...

Scheiße hat das selbe Muster
Benutzeravatar
steckkruemmer
AWO 425 Member
Beiträge: 1984
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 09:51
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 066xx

Re: Gepäckträger AWO-Sport - Forum-Konstruktion

Beitragvon steckkruemmer » So 12. Mär 2017, 09:44

Gefällt mir!!! Vor allem ohne den Kotflügel zu versauen - sehr gute Arbeit. Die originalen Gepäckträger, von MEWA waren auch in der Art. Alles andere waren nur Universalgepäckträger, für alles halt, zum selber anpassen. Noch mal - PRIMA! ;;;;;;;

Grüße Tobias
"The difference between men and boys is the size of their toys"
C.Shelby
Benutzeravatar
steckkruemmer
AWO 425 Member
Beiträge: 1984
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 09:51
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 066xx

Re: Gepäckträger AWO-Sport - Forum-Konstruktion

Beitragvon steckkruemmer » So 12. Mär 2017, 09:45

feuereisen hat geschrieben:Verarbeitung sieht gut aus... aber bei der Ausführung hätte ich Bedenken zwecks Bruch bei Beladung aufgrund zu großer Hebelwirkung. Die oberen Aufnahmepunkte an den Sitzbankbefestigungsschrauben sitzen mir zu weit vorn. Dadurch erhöht sich die Hebelwirkung der oberen Streben und somit die Krafteinwirkung auf deren Schweißnaht. Ich denke das man damals auch schon so schlau gewesen wäre diese vorhandenen Befestigungspunkte zu nutzen - aber aufgrund der hohen Krafteinwirkung wird man den Halter bei den Konsumgütervarianten entsprechend kurz gestaltet und daher auf dem Kotflügel verschraubt haben.

Dem hier gezeigten würde ich maximal ne Aktentasche mit Thermoskanne anvertrauen.... Zelt, Reisegepäck eher nicht.. 8-)


Da bricht nichts - fahre schon Jahre so und hat gehalten!!! ;;;;;;

Grüße Tobias
"The difference between men and boys is the size of their toys"
C.Shelby
Benutzeravatar
clairenc
AWO 425 Member
Beiträge: 1256
Registriert: So 15. Jan 2012, 21:37
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg

Re: Gepäckträger AWO-Sport - Forum-Konstruktion

Beitragvon clairenc » So 12. Mär 2017, 19:46

feuereisen hat geschrieben:Verarbeitung sieht gut aus... aber bei der Ausführung hätte ich Bedenken zwecks Bruch bei Beladung aufgrund zu großer Hebelwirkung. Die oberen Aufnahmepunkte an den Sitzbankbefestigungsschrauben sitzen mir zu weit vorn. Dadurch erhöht sich die Hebelwirkung der oberen Streben und somit die Krafteinwirkung auf deren Schweißnaht. Ich denke das man damals auch schon so schlau gewesen wäre diese vorhandenen Befestigungspunkte zu nutzen - aber aufgrund der hohen Krafteinwirkung wird man den Halter bei den Konsumgütervarianten entsprechend kurz gestaltet und daher auf dem Kotflügel verschraubt haben.

Dem hier gezeigten würde ich maximal ne Aktentasche mit Thermoskanne anvertrauen.... Zelt, Reisegepäck eher nicht.. 8-)



Ja, Basti, genauso sehe ich das auch !!!!
Ich habe die Erfahrung gemacht!!!!
Gruß clairenc
Dummköpfe und Fanatiker haben keinen Humor! Talleyrand (1754-1838)
----------------------------------------------------------------------------------------------
Meine AWO-Sport
Erster Probelauf
Awo-Chopper
Choppersound
Mein Awo-Trio
Benutzeravatar
Greif
Beiträge: 116
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 20:25
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Greifswald

Re: Gepäckträger AWO-Sport - Forum-Konstruktion

Beitragvon Greif » Mo 13. Mär 2017, 23:18

feuereisen hat geschrieben:Verarbeitung sieht gut aus... aber.. Ich denke das man damals auch schon so schlau gewesen wäre diese vorhandenen Befestigungspunkte zu nutzen - aber aufgrund der hohen Krafteinwirkung wird man den Halter bei den Konsumgütervarianten entsprechend kurz gestaltet und daher auf dem Kotflügel verschraubt haben.Dem hier gezeigten würde ich maximal ne Aktentasche mit Thermoskanne anvertrauen.... Zelt, Reisegepäck eher nicht.. 8-)

die Jungs in Suhl durften dann nach 61 nicht einmal mehr eine AWO bauen, also alles komplett gestoppt und wenn es vorher keine Kontingente gab, dann durften sie sich nicht einmal um einen eigenen doch sehr nebensächlichen Gepäckträger Gedanken machen, so war es eben, ansonsten hätte es eine perfekte Lösung schon gegeben, Hilmar beschreibt seine Erfahrungen zu seiner "Scherenvariante" ohne Auflage und Verbindung mit dem Schutzblech und mit vier"losen" Schraubverbindungen, so konnte es wirklich nicht funktionieren und Hilmar wird es mir bestätigen, bei dem vom Spezi gebauten Prototypen handelt es sich nach seiner Meinung nicht um eine in Beton gegossene Lösung und Verbesserungsvorschläge nimmt er gern an, ich will hier nur vermitteln, die Dinger werden nur gebaut, falls überhaupt ein Bedarf bestehen sollte
Schöne Grüße von der Ostsee
Greif
Benutzeravatar
quincy
AWO 425 Member
Beiträge: 547
Registriert: Sa 13. Sep 2008, 03:17

Re: Gepäckträger AWO-Sport - Forum-Konstruktion

Beitragvon quincy » Di 14. Mär 2017, 23:06

feuereisen hat geschrieben:Verarbeitung sieht gut aus... aber bei der Ausführung hätte ich Bedenken zwecks Bruch bei Beladung aufgrund zu großer Hebelwirkung. Die oberen Aufnahmepunkte an den Sitzbankbefestigungsschrauben sitzen mir zu weit vorn. Dadurch erhöht sich die Hebelwirkung der oberen Streben und somit die Krafteinwirkung auf deren Schweißnaht. Ich denke das man damals auch schon so schlau gewesen wäre diese vorhandenen Befestigungspunkte zu nutzen - aber aufgrund der hohen Krafteinwirkung wird man den Halter bei den Konsumgütervarianten entsprechend kurz gestaltet und daher auf dem Kotflügel verschraubt haben.

Dem hier gezeigten würde ich maximal ne Aktentasche mit Thermoskanne anvertrauen.... Zelt, Reisegepäck eher nicht.. 8-)

Nabend

Wie sieht denn die Sache aus wenn eine zusetzliche Strebe vom oberen Befestigungspunkt (Aufbockgriff) zum unteren Befestigungspunkt Gepäckträger eingebracht würde ?

gruss

quincy
Die Preisfindung durch Angebot und Nachfrage hat nichts mit Gerechtigkeit oder Fairness zu tun .

Zurück zu „Wie helfe ich mir selbst“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste