Nachbau Sattelfeder

Tipps und Tricks von und für jedermann / Nachbauaktionen
Benutzeravatar
fusselvieh
AWO 425 Member
Beiträge: 1556
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 23:41
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Suhl

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon fusselvieh » Sa 18. Jan 2014, 00:44

Und...wieviel wiegst Du??? Meine olle Polizeilederjacke wiegt schon 6kg!
Wenn ein Furz was wiegt... dann ist es Scheixxe
Benutzeravatar
essifreak
AWO 425 Member
Beiträge: 635
Registriert: Di 4. Sep 2012, 20:22
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Zwickauer Land
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon essifreak » Sa 18. Jan 2014, 01:01

8-) naja mit Jacke werd ich so auf 80kg kommen, die kann man aber verstellen, da is noch Spielraum da :P
Mein Opa wiegt mehr als ich und der hat auch keine Probleme drauf 8-)
Also die Feder ist schon recht straff ;-)
Fuhrpark: SR2, SR2E, S51, AWO T Bj 52, MZ TS 250

Bin ständig auf der Suche nach 52er Awo-Teilen.
Suche für frühes Hackergetriebe Handschalthebel, Ganghebel, Kickstarter, Getriebeeingangsdeckel

Auf meiner Homepage gibts auch immer mal wieder neue Bilder, reinschauen lohnt sich!
Benutzeravatar
Roadrunner
Moderator
Beiträge: 3076
Registriert: So 29. Jun 2008, 16:48
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 16321 Ladeburg
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon Roadrunner » Sa 18. Jan 2014, 10:17

@essifreak die Meisten ,die hier entsprechende Nachbauten in Kritik nehmen haben mit Ihrer AWO und diesen Nachbauten schon viele KM gemacht . Entsprechende Erfahrungen sind also vorhanden. Du lobst in deinem Beitrag
essifreak hat geschrieben:es gibt doch schon Nachbauten...
die hab ich z.B. verbaut, ist top, genauso wie das Sitzgestell von der Firma ;-)

Feder und Sitzgestell . Wie viele km hast Du die schon getestet ?
Nimm es mir bitte nicht Übel , aber mit einer Awo im Aufbau kannst Du wohl kaum werten und Teile als TOP bezeichnen.
Die Info , dass die Feder bei über 80 kg Fahrergewicht noch Verstellspielraum hat ist gut , sagt aber eben nichts über die Haltbarkeit und deren Längung im Einsatz aus.

Dieser kleine Anranzer hat nicht den Sinn Dir das WE zu verderben sondern stell Dir bitte einen SUCHENDEN vor , der in diesem Thema nach Infos gräbt , weil er eine Sattelfeder sucht. Möglicht günstig und gut. Er findet justament den Beitrag von Crispin der diese Feder mit TOP einstuft und die selbst Opa mit über 80 kg noch locker aushält. GESUCHT = GEFUNDEN , Feder geordert und eingebaut.
Nach 100 km sitzt der Gute aber mehr schlecht als recht und der Sitz schlägt durch. Ärger groß , Geld futsch .
Seine Erfahrungen , die er dann postet werden dann bestimmt nicht TOP sein.

Gruß Ralf
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.
Aristoteles

http://www.Oldtimer-Stammtisch-Bernau.de
Benutzeravatar
essifreak
AWO 425 Member
Beiträge: 635
Registriert: Di 4. Sep 2012, 20:22
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Zwickauer Land
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon essifreak » Sa 18. Jan 2014, 14:12

Kann deine Kritik verstehen, wenn gewünscht kann ich ja mal nach paar hundert Kilometern berichten, ob die Feder noch so ist, als sie neu war ;-)
Fuhrpark: SR2, SR2E, S51, AWO T Bj 52, MZ TS 250

Bin ständig auf der Suche nach 52er Awo-Teilen.
Suche für frühes Hackergetriebe Handschalthebel, Ganghebel, Kickstarter, Getriebeeingangsdeckel

Auf meiner Homepage gibts auch immer mal wieder neue Bilder, reinschauen lohnt sich!
Benutzeravatar
schraubaudi
+ R.I.P. + unvergessen +
Beiträge: 745
Registriert: Do 18. Mär 2010, 23:56
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Demmin

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon schraubaudi » Sa 18. Jan 2014, 15:37

Es gibt ja auch verstärkte Nachbauten ,hab ich öfter schon auf Teilemärkten gesehen,aber ob die was taugen? Ich habs einfach gelöst.Anderthalb Windungen abgenommen,wieder in die Form gebracht und eingebaut.Damit kann ich etwas mehr spannen,bis jetzt super bei über 90 Kilo.
RIP 14.11.2016
Benutzeravatar
Hardy
AWO 425 Member
Beiträge: 463
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 12:32
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 12689 Berlin

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon Hardy » Mo 20. Jan 2014, 19:51

Was haltet Ihr denn von der Doppelfederdeluxausführung. ;;;;;;;

DSC00203.JPG


Viele Grüße, Hardy.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
BastiL

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon BastiL » Mo 20. Jan 2014, 20:03

Die hat was! Nicht schlecht! Sieht vom Aufbau her relativ simpel aus.
Benutzeravatar
fusselvieh
AWO 425 Member
Beiträge: 1556
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 23:41
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Suhl

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon fusselvieh » Mo 20. Jan 2014, 20:07

@hardy: genau das hatte ich gemeint!

Gruß vom Fussel
Wenn ein Furz was wiegt... dann ist es Scheixxe
Benutzeravatar
Roadrunner
Moderator
Beiträge: 3076
Registriert: So 29. Jun 2008, 16:48
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 16321 Ladeburg
Kontaktdaten:

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon Roadrunner » Di 21. Jan 2014, 10:47

Hardy hast Du zugenommen :oops:

Ralf
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen.
Aristoteles

http://www.Oldtimer-Stammtisch-Bernau.de
Benutzeravatar
oldtimerawo
AWO 425 Member
Beiträge: 492
Registriert: Di 1. Jul 2008, 20:55

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon oldtimerawo » Di 21. Jan 2014, 10:52

moin hardy,

ist das eigenbau oder von einer anderen maschine??
da federt wohl nix mehr ein, oder??? bis wieviel kg belastbar??? ;;;;;;

VG
Probleme sind auch keine Lösung

Zurück zu „Wie helfe ich mir selbst“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast