Nachbau Sattelfeder

Tipps und Tricks von und für jedermann / Nachbauaktionen
Benutzeravatar
Hardy
AWO 425 Member
Beiträge: 465
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 12:32
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 12689 Berlin

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon Hardy » Mi 22. Jan 2014, 20:57

Hallo Leute !

Ich habe mal an einer Tourenawo einige Sachen gebaut und repariert, für einen Bekannten.
Da war das schon so verbaut, weil der Besitzer (Fahrer) ein wenig schwerer war und nicht mehr auf dem Kotflügel sitzen wollte.
Ist einfach nachzubauen und funktioniert richtig prima.
Lässt sich auch gut einstellen. Kilo Zahlen kann ich jetzt leider nicht genau sagen.
Wenn man die Gewindestange am Federeingang länger lässt, kann auch das Fahrergewicht etwas weniger sein, muss man probieren.
Also mit anderen Worten > sehr Empfehlungswert< ;;;;;;;

Viele Grüße aus Berlin, Hardy.
Benutzeravatar
Ronni63
Beiträge: 69
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 10:31
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 89584 Ehingen

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon Ronni63 » Do 23. Jan 2014, 16:12

Hi,

kann da Hardy nur beipflichten. Nachdem er vor Jahren das Bild von der Doppelfeder eingestellt hatte, habe ich das Ding nachgebaut und bin seit vielen 1000km sehr zufrieden (bzw. mein Hintern :mrgreen:) .
Habe (ohne schwere Lederjacke) gut 2 Zentner ......

Gruß Ronni
Ein Stück meiner Heimat steht in der Garage ...
BastiL

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon BastiL » Do 13. Feb 2014, 21:01

Sooo, habe ne Rückmeldung vom Federfritzen! Wenn mindestens 5 gebaut werden liegen wir bei der Feder zw. 115 und 120 €. Mein Fazit ist: Ich wird mir ne Doppelfeder bauen :mrgreen:
S1eKej
Beiträge: 32
Registriert: Mo 14. Apr 2014, 17:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Leipzig

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon S1eKej » Mo 14. Apr 2014, 17:47

Ich fahre auch eine Eigenentwicklung der Doppelfeder. Das läuft sogar mit 103kg Kampfgewicht...
Wie Ihr gesehen habt ist der Aufbau recht leicht.
Wer es ganz schnell will:
Eine Schraube mit nicht durchgehenden Gewinde (M8) --> einfach das Gewinde wegsägen, ein kleines Loch für einen Splint rein (Natürlich geht hier mit viel Zeit auch eine schönere Lösung, aber ich will fahren)
Die Gegenplatte ist natürlich denkbar einfach gestaltet.

Da sitzt man nicht mehr auf dem Schutzblech...

Zu beachten ist aber die unterschiedliche Längung von originalen Federn. Also entweder gleiche finden oder mit Distanzscheiben ausgleichen.

Grüße Clemens
Benutzeravatar
plessloui
AWO 425 Member
Beiträge: 1653
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 10:10
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Wartburgkreis

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon plessloui » Di 28. Feb 2017, 19:39

Hallo. Selbst mir ist meine Feder zu weich und der Sitz federt zu tief ein, was auf den Rücken geht :::::dd . Ich wiege mit normalen Klamotten knappe 70kg. :shock:
Da muss nun auch was anderes her.
Awo, dass beste Motorrad aller Zeiten!
schrotti
Beiträge: 110
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 19:49
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 06449 Aschersleben

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon schrotti » Mi 1. Mär 2017, 10:37

70kg hatte ich Anfang der 7.Klasse . Also bei vorausschauender Fahrweise komme ich mit der normalen Feder zurecht (also vor der Bodenwelle den Popo leicht heben ) . 95kg nackich .
Benutzeravatar
Rudolf´s Enkel
Beiträge: 94
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 10:57
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Arnstein

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon Rudolf´s Enkel » Mi 1. Mär 2017, 20:53

schrotti hat geschrieben:70kg hatte ich Anfang der 7.Klasse . Also bei vorausschauender Fahrweise komme ich mit der normalen Feder zurecht (also vor der Bodenwelle den Popo leicht heben ) . 95kg nackich .

Jetzt in deiner Ruhephase bestimmt auch noch mit steigender Tendenz. :lol:
schrotti
Beiträge: 110
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 19:49
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 06449 Aschersleben

Re: Nachbau Sattelfeder

Beitragvon schrotti » Sa 4. Mär 2017, 17:25

Du glaubst gar nicht wie ich schwitze wenn ich 50m auf einem Bein hüpfe .

Zurück zu „Wie helfe ich mir selbst“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste