Nachbau Sattelfeder

Tipps und Tricks von und für jedermann / Nachbauaktionen
Benutzeravatar
oldtimerawo
AWO 425 Member
Beiträge: 490
Registriert: Di 1. Jul 2008, 20:55

Nachbau Sattelfeder

Beitragvon oldtimerawo » Do 2. Jan 2014, 12:00

Also wer einen sehr guten qualitativen Anbieter weiß für ne Tourensitzfeder,
sende mir einfach ne PN mit Händlernamen undso.
Danke im Voraus.

VG
Probleme sind auch keine Lösung
Killerniete
AWO 425 Member
Beiträge: 209
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 15:23
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Nachbau Sattelfeder *

Beitragvon Killerniete » Do 2. Jan 2014, 13:50

Moin
Da gibt es keine ordentliche Nachfertigung, wie ich das mitbekommen hab.
Guter Bekannter hatte da auch immer nen Problem das er auf dem Schutzblech gesessen hat -ob´s an seinem Gewicht lag ???? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Hoffentlich liest er nich mit. Jedenfalls hat er dann ins Rahmenrohr eine Zusatzfeder montiert (S50 Telegabel ) und dann hat das harmoniert.
Grüße aus dem Reservat Muskauer Haide. Torsten

PS. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !!!
Benutzeravatar
Ostblock Fan
AWO 425 Member
Beiträge: 236
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 20:27
Wohnort: 19073/Wittenförden

Nachbau Sattelfeder *

Beitragvon Ostblock Fan » Do 2. Jan 2014, 15:57

Man kann ja auch mal bei sowas hier http://www.federnwerk.de/produkte.html Anfragen?
Benutzeravatar
A.WelO
AWO 425 Member
Beiträge: 605
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 17:42
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 03058 ***
Kontaktdaten:

Nachbau Sattelfeder *

Beitragvon A.WelO » Do 2. Jan 2014, 18:31

Der Oßwald müßte sich eigentlich damit auskennen, auch wenn diese Federn nicht in seinem Shop gelistet sind.
http://www.federn-osswald.de/
SIMSON Sport - BJ61, AWO Sport - BJ57, S51B1-4 - BJ80,
Corvette C1 - BJ60
Benutzeravatar
Bausoldat
AWO 425 Member
Beiträge: 1629
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 20:34
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 18551 / Lohme auf Rügen
Kontaktdaten:

Nachbau Sattelfeder *

Beitragvon Bausoldat » Do 2. Jan 2014, 22:12

Killerniete hat geschrieben:Guter Bekannter hatte da auch immer nen Problem das er auf dem Schutzblech gesessen hat -ob´s an seinem Gewicht lag ???? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


http://www.motorradmeistermilz.de/Satte ... -AWO-T-425
Man kann ohne AWO leben, es lohnt sich nur nicht! (frei nach Loriot)
Benutzeravatar
fusselvieh
AWO 425 Member
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 23:41
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Suhl

Nachbau Sattelfeder *

Beitragvon fusselvieh » Do 2. Jan 2014, 22:29

Christian...??? Das ist jetzt nicht Dein Ernst!

Dieser "Händler" (der noch immer kein Meisterbrief hat) ist der letzte A.... Persönliche Beleidigungen sind noch das geringste Übel. Boah... is mir schlecht!!!
Wenn ein Furz was wiegt... dann ist es Scheixxe
Benutzeravatar
Bausoldat
AWO 425 Member
Beiträge: 1629
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 20:34
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 18551 / Lohme auf Rügen
Kontaktdaten:

Nachbau Sattelfeder *

Beitragvon Bausoldat » Do 2. Jan 2014, 23:59

fusselvieh hat geschrieben:Christian...??? Das ist jetzt nicht Dein Ernst! Dieser "Händler" (der noch immer kein Meisterbrief hat) ist der letzte A.... Persönliche Beleidigungen sind noch das geringste Übel. Boah... is mir schlecht!!!


Mario, ich wollte keine Werbung für diesen Händler machen! Ich finde es nur witzig dass es eine "verstäkte Ausführung" für die Sattelfeder gibt! Die hätte ich bestimmt auch nötig wenn ich Tourenawo fahren würde :oops: :lol: :lol: Aber ich hätte höchstwahrscheinlich eine andere Lösung gefunden, die dann sicherlich wieder nicht "original" wäre :roll: :!:
Man kann ohne AWO leben, es lohnt sich nur nicht! (frei nach Loriot)
Benutzeravatar
AWO-Schüssel
Beiträge: 25
Registriert: Do 9. Jul 2009, 14:30
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 04451 Borsdorf
Kontaktdaten:

Nachbau Sattelfeder *

Beitragvon AWO-Schüssel » Fr 3. Jan 2014, 07:32

Ich habe auch das Problem das meine Sitzfeder, mein Gewicht nicht ganz ab kann.
Abgesehen von der anderen Lösung, die meiner Gesundheit auch entgegenkommen würde, aber nicht immer ganz einfach ist.
Aber lasst euch mal erklären was an der Feder verstärkt ist.
Sollte man euch erklären, das man die Drahtstärke des Federstahls im Durchmesser erhöht hat, bei gleicher Anzahl an Windungen. Dann rechnet mal um wieviel die Feder länger gewurden ist. Dann wie sich der Sitzwinkel verändert bei Verlängerung der Feder, u.s.w.
Neben der Lösung die oben schon aufgeführt wurden ist (Gewichtsreduzierung).
Der Schwingsatel beruht Bekanntlich auf Hebelwirkung, Den Hebel verkürzt man in dem man in Richtung Tank rutscht
BastiL

Nachbau Sattelfeder *

Beitragvon BastiL » Fr 3. Jan 2014, 11:24

Ich kenne jetzt einen Hersteller der nur Federn dreht. Wenn genug Interesse besteht kann ich ja mal nach einer Lösung für uns fragen
Benutzeravatar
Christoph
AWO 425 Member
Beiträge: 328
Registriert: Mo 11. Mai 2009, 11:57
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 06484 Quedlinburg

Nachbau Sattelfeder *

Beitragvon Christoph » Fr 3. Jan 2014, 14:58

An einer stärkeren Sattelfeder hätte ich auch Interesse.
Bin heute das erste Mal nach gut 2 Monaten wieder gefahren
-das mußte sein bei dem Wetter -
und habe das Gefühl, dass die Adventszeit und die Feiertage Spuren hinterlassen haben.
Der Sattel federt mächtig ein ...und die Sitzposition ist besch...eiden.
Gruß
Christoph
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

Zurück zu „Wie helfe ich mir selbst“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste