Motoradhebebühne im Boden eingelassen

Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst ja doch nicht lebend raus.
Benutzeravatar
Matthes
Moderator
Beiträge: 3853
Registriert: Di 1. Jul 2008, 21:48
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 0309x Cottbuser Umland
Kontaktdaten:

Re: Motoradhebebühne im Boden eingelassen

Beitragvon Matthes » Sa 18. Mär 2017, 11:07

Fusselvieh & Roy

Ja ja, die Probleme mit Kamera und Gestell waren auch hier Thema in der anderen Selbsthilfegruppe :::::cb .
Die erwähnten Hilfsmittel kann man doch bei der Kasse beantragen?

Gruß in die Runde

Matthes
Wenn Strohköpfe plötzlich Geistesblitze haben, dann wird´s richtig gefährlich!
------------------------------------------------
AWO Sport - Bj 58 / AWO Sport Gespann - Bj 57 / SAG SIMSON&Co Fahrrad Bj 52 /
Ford Popular 103E - Bj 57 - Rechtslenker
Benutzeravatar
Rudolf´s Enkel
Beiträge: 78
Registriert: Sa 15. Nov 2014, 10:57
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Arnstein

Re: Motoradhebebühne im Boden eingelassen

Beitragvon Rudolf´s Enkel » Sa 18. Mär 2017, 17:19

[quote="Roy"]Hallo,
......
Zur Hebebühne:
2000 € für so ein Teil übrig zu haben, naja als Profi oder man Jobt im Finanzamt, d.h. wo die Kohle nurso sprudelt iss ok.

Gut bezahlte Arbeit ist momentan leider nicht, mache grade Maßnahme vom Arbeitsamt.
Allerdings verplempere ich mein Geld nicht mit teuren Urlaub. Gebe es lieber für Dinge aus mit denen ich mich am häufigsten beschäftige. Das ist nun mal die AWO. Gutes Werkzeug ist in meinen Augen das wichtigste, hilft ein immer weiter. Wenn man billig kauft, kauft man ebend 2 mal. Bin jetzt kurz unter 50 und da kann man sich so etwas ruhig mal gönnen. Andere gehen Essen und geben da für einen gemütlichen Abend mal locker 100€ aus.
Soll ebend jeder machen wie er will.
Gruß Volker
Benutzeravatar
Edeltuning
AWO 425 Member
Beiträge: 3805
Registriert: Di 24. Jun 2008, 00:36
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Karl-Chemnitz-Murx

Re: Motoradhebebühne im Boden eingelassen

Beitragvon Edeltuning » Sa 18. Mär 2017, 19:00

Und bei artgerechter Anwendung kauft man billiges Werkzeug nur einmal und das mach ich auch so, wie ich will.
Den Tip der helfen soll, gibt Dir der Minol Pirol.
Венн Ду Дас Лезен Каннст, Данн Бист Ду Eин Луcтигер Унд Гебилдетер Oсси.
НУ ЗАЯЦ ПОГОДИ!

Wem gehört Deutschland ¿
***Ich kann mich auch irren, aber das glaube ich nicht.***
Ihr lernt das, was Ihr wissen dürft, und nicht das, was Ihr nicht wissen solltet. Ganz einfach!
DER GEWOLLTE ZUSAMMENBRUCH
Benutzeravatar
OBS
Beiträge: 40
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:33
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: Motoradhebebühne im Boden eingelassen

Beitragvon OBS » Sa 18. Mär 2017, 20:23

Guude,

bei mir begann es auch mit einer wilden Bretterkonstruktion. Um halt dem Alter Rechnung zu tragen.
Dann fand ich am Straßenrand bei´m Sperrmüll ein Krankenbett. Gedacht - überlegt - eingeladen.
Und nun steht der "Eiserne Gustav" drauf und harrt seiner Fertigstellung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus Hessen
Thomas

Der Schmied braucht Hammer und Computer
Benutzeravatar
OBS
Beiträge: 40
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:33
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: Motoradhebebühne im Boden eingelassen

Beitragvon OBS » Sa 18. Mär 2017, 20:24

Habe irgendwie net alle Fotos da rein gebracht
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus Hessen
Thomas

Der Schmied braucht Hammer und Computer
Benutzeravatar
OBS
Beiträge: 40
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:33
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: Motoradhebebühne im Boden eingelassen

Beitragvon OBS » Sa 18. Mär 2017, 20:26

Habe dann Rollen untergeschweißt, damit ich die Bühne auch im beladenen Zustand rangieren kann. Was besseres findest Du nicht.
Grüße aus Hessen
Thomas

Der Schmied braucht Hammer und Computer
Benutzeravatar
Djog
Beiträge: 153
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 21:52
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Biederitz/ Magdeburg

Re: Motoradhebebühne im Boden eingelassen

Beitragvon Djog » Sa 18. Mär 2017, 21:10

Schönes Teil Volker, da macht das schrauben Spaß. Ich denke das Gerät wird bei Dir immer gut zu tragen haben.
Bin auch so ein Urlaubverweigerer, ich schicke meine Frau mal ne Woche an de Ostsee und bleibe schön in meiner Werkstatt. Ich habe immer die gute Ausrede, auf unsere vielen Tiere aufpassen zu müssen.
Gruß Djog
Benutzeravatar
EISERNE KREUZRITTER
Beiträge: 102
Registriert: So 3. Jul 2011, 14:06
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Blossin OT Heidesee

Re: Motoradhebebühne im Boden eingelassen

Beitragvon EISERNE KREUZRITTER » Sa 18. Mär 2017, 22:52

Rudolf´s Enkel hat geschrieben:
Roy hat geschrieben:Hallo,
......
Zur Hebebühne:
2000 € für so ein Teil übrig zu haben, naja als Profi oder man Jobt im Finanzamt, d.h. wo die Kohle nurso sprudelt iss ok.

Gut bezahlte Arbeit ist momentan leider nicht, mache grade Maßnahme vom Arbeitsamt.
Allerdings verplempere ich mein Geld nicht mit teuren Urlaub. Gebe es lieber für Dinge aus mit denen ich mich am häufigsten beschäftige. Das ist nun mal die AWO. Gutes Werkzeug ist in meinen Augen das wichtigste, hilft ein immer weiter. Wenn man billig kauft, kauft man ebend 2 mal. Bin jetzt kurz unter 50 und da kann man sich so etwas ruhig mal gönnen. Andere gehen Essen und geben da für einen gemütlichen Abend mal locker 100€ aus.
Soll ebend jeder machen wie er will.
Gruß Volker

;;;;;;; genau so.
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
Beiträge: 952
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 16321 Bernau
Kontaktdaten:

Re: Motoradhebebühne im Boden eingelassen

Beitragvon feuereisen » Sa 18. Mär 2017, 23:22

Rudolf´s Enkel hat geschrieben:
Roy hat geschrieben:Hallo,
......
Zur Hebebühne:
2000 € für so ein Teil übrig zu haben, naja als Profi oder man Jobt im Finanzamt, d.h. wo die Kohle nurso sprudelt iss ok.


Allerdings verplempere ich mein Geld nicht mit teuren Urlaub..... Andere gehen Essen und geben da für einen gemütlichen Abend mal locker 100€ aus.
Soll ebend jeder machen wie er will.
Gruß Volker


Volker, musst Dich doch nicht rechtfertigen.... andere kaufen nen Neuwagen für -> 20000 € und bezahlen 75 € Stundenlohn in der KFZ Werkstatt für einen Oelwechsel an dem Wagen.... nur damit man mit den Nachbarn mithalten kann und die "Olle" zufrieden ist... Selbige wacht dann auch über die Ausgaben... 2000 € für Werkzeug .. :::::mm oder gar noch ein zweites Motorrad.. :::::ddd sind tabu... Liebe kann so schön sein... :lol:

Von daher .... Mann haben wir es gut... :mrgreen:
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de
http://www.awo-stammtisch.de
http://www.ifa-oldtimer-service.de

Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...

Danke nach GB für den Arsch in der Hose !
Benutzeravatar
Roy
AWO 425 Member
Beiträge: 1332
Registriert: Do 18. Jun 2009, 13:17
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 0761X Thüringen

Re: Motoradhebebühne im Boden eingelassen

Beitragvon Roy » So 19. Mär 2017, 07:35

Rudolf´s Enkel hat geschrieben:Soll ebend jeder machen wie er will....

.. und kann ... 8-)

das is richtig, wollte nur die alternative zeigen.
Grüße
Roy
Bild AWO Touren Bj 1955 - AWO Sport Bj 1961 - Projekt 2015 Bild
"Ich weiß zwar nicht was Kunst ist, aber ich weiß was mir gefällt!"
Al Bundy

Zurück zu „Laberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste