Hilfe zum Kardan

Tipps und Tricks von und für jedermann / Nachbauaktionen
Benutzeravatar
Vincent
Beiträge: 8
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:55
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 04683 Belgershain

Hilfe zum Kardan

Beitragvon Vincent » Do 1. Dez 2016, 16:19

Hallo,
wie schon in meiner Vorstellung gesagt möchte ich heute hier mal um Hilfe bitten. Nach der ersten Woche Bestandsaufnahme bin ich doch sehr zufrieden. Tank ist unterwegs zum starhlen und versiegeln, Danke für die Empfehlung der Firma Dörfler ...einfach Top. An meiner AWO T ist nun alles soweit erneuert (nur außen nicht ;;;;;;; ) und Alltagstauglich, nur ein Problem macht mir Sorgen. Das Öl (eigentlich eher Schmierfett) im Kardan scheint wohl auch original zu sein :o Ich habe den Kardan aus gebaut und werde ihn überholen lassen, möchte nicht selbst experimentieren da ich noch kein Kardan gemacht hab.

Nun meine Frage gibt es hier jemanden der sowas macht, wenn möglich Raum Sachsen ? Oder könnt Ihr mir eine zuverlässige Firma empfehelen ?

Danke Gruß
Matthias

Bitte nicht meckern hab auch schon die Suchfunktion genutzt.
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein
Benutzeravatar
akkon
Moderator
Beiträge: 3246
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 21:58
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 98667 Schönbrunn

Re: Hilfe zum Kardan

Beitragvon akkon » Do 1. Dez 2016, 16:42

Moin

http://www.kfz-brandt-kamenz.de
Auch wenn Willi mal lieber was anderes macht.

Alternativ :
http://alvermann-oldtimer.de

Gruß Ekki
Awo T Gespann BJ 60, AWO T mit MT16 Motor BJ55, Schwalbe BJ 73, Shikra BJ 98, Honda Hornet BJ 01
Awofahrerrinnen und Awofahrer sind immer willkommen bei mir in Schönbrunn

E-Mail: akkon2002@gmx.at
eckelino
Beiträge: 68
Registriert: Do 4. Feb 2010, 19:47
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 01324 Dresden

Re: Hilfe zum Kardan

Beitragvon eckelino » Do 1. Dez 2016, 20:26

Mopedprinz, Rene Nawrath
Benutzeravatar
Vincent
Beiträge: 8
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 13:55
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 04683 Belgershain

Re: Hilfe zum Kardan

Beitragvon Vincent » So 11. Dez 2016, 13:44

Hallo,

da der Kardan so noch gut läuft habe ich ihn gereinigt und neu abgedichtet. Ich merk mir schon alles wie ich was auseinander baue oder fotografier es, auch Literatur von Werner usw. ist vorhanden. Jetzt kommt eine wohl ganz dumme Frage :oops: Beim Hinterrad Ausbau fiel die Abstandhüls mit raus, jetzt meine Frage kommt diese mit dem Filzring nach innen oder außen (auf den Kardan bezogen). Das konnte ich an Hand der Bilder im Buch oä. nicht nachvollziehen.

Danke
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein
Benutzeravatar
Slowrider
AWO 425 Member
Beiträge: 569
Registriert: Di 11. Aug 2015, 16:17
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Friedberg bei Augsburg

Re: Hilfe zum Kardan

Beitragvon Slowrider » So 11. Dez 2016, 14:38

Der Filzring liegt außen.
Gruß Rolf

Zurück zu „Wie helfe ich mir selbst“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast