Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Tipps und Tricks von und für jedermann / Nachbauaktionen
Benutzeravatar
Linde
AWO 425 Member
Beiträge: 436
Registriert: Do 6. Nov 2008, 14:33
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Leipzig Land

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon Linde » Do 4. Feb 2016, 11:14

Greif hat geschrieben:... Muss neues Rücklicht mit Stoplicht ohnehin beschaffen ...

schraubaudi hat geschrieben: ... Kauf dir son Nachbaudinges ...

Pass aber auf mit den Nachbauten ... bei einigen fehlen innen alle Halter für die
Stromanschlüsse und Leuchtmittel ... hab ich alles selber gebastelt und eingelötet ! Bild
ist eine Sche...arbeit gewesen - am Besten, aufschrauben und nachsehen ! Bild
Vieleicht erwischst du ein Originalrücklicht zum Aufarbeiten ... ich könnte dir eins
im Tausch gegen ein Rücklicht, ohne Bremslicht anbieten, so eines suche ich nämlich
gerade für meinen Beiwagen ... ;-)
Gruß Linde

Ich habe einfach keine Zeit für schlechte Laune und
keinen Platz für Arschlöcher in meinem Leben.

Horst Lichter
-------------------------------------------------
AWO Sport - Bj. 1960 + STOYE SEL, Bj. 1963
MZ RT 125/3 - Bj. 1960
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
Beiträge: 956
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 16321 Bernau
Kontaktdaten:

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon feuereisen » Do 4. Feb 2016, 15:21

Greif hat geschrieben:6. wie funktioniert es mit der Motordemontage am Besten, wollte ihn mit Getriebe komplett raus nehmen, oder geht das nicht
Doch das geht problemlos, wenn Seitenkästen und Luftberuhiger schon ab sind und da Du eh komplett zerlegst kannst Du das ja vorher tun.

Greif hat geschrieben: 7. am Kickstarter fehlt der Anschlag für den Rahmen, da gibt es ein Provisorium mit einem angeschraubten Winkel, will nicht mit rollenden Augen zusehen, wie sich der Kickstarter entspannt, oder ist das kein Problem, was sollte ich beachten
Dann hast Du wahrscheinlich ein falsches Getriebe verbaut (eines von der Touren, denn die hat einen Außenanschlag am Rahmen) Mach mal ein Bild von der Misere und stell es hier ein.
Ansonsten kannst Du zum herausnehmen den Kicker mit einem Draht (zwischen kl. Kupplungsdruckhebel am Getriebe und Kicker) "vorspannen" damit er sich nicht weiterdreht. Ist das ganze draussen kannst Du ihn vorsichtig von Hand entspannen.
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de
http://www.awo-stammtisch.de
http://www.ifa-oldtimer-service.de

Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...

Danke nach GB für den Arsch in der Hose !
Benutzeravatar
braendel
Moderator
Beiträge: 2934
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 14:09
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 01917KM
Kontaktdaten:

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon braendel » Fr 5. Feb 2016, 08:05

Linde hat geschrieben:hab ich alles selber gebastelt


Eieieiei,wird das halten ?

Grüße
Benutzeravatar
Linde
AWO 425 Member
Beiträge: 436
Registriert: Do 6. Nov 2008, 14:33
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Leipzig Land

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon Linde » Fr 5. Feb 2016, 11:02

Linde hat geschrieben:hab ich alles selber gebastelt

braendel hat geschrieben:Eieieiei,wird das halten ?


na sicher doch ... ich habe ausschließlich Messingblech verarbeitet und alle
Klemmen ausreichend dimensioniert, die Halterung für die Sofitte ist 1 mm
ausgelegt, sodaß sie auch einige Biegevorgänge verträgt ... ;-) Die Gegenstücke
der Stecker sind genau so stark, wie im original - alles gut mit Polfett eingesalbt
und dann hält es sicher erstmal eine Weile ! 8-)
Gruß Linde

Ich habe einfach keine Zeit für schlechte Laune und
keinen Platz für Arschlöcher in meinem Leben.

Horst Lichter
-------------------------------------------------
AWO Sport - Bj. 1960 + STOYE SEL, Bj. 1963
MZ RT 125/3 - Bj. 1960
Benutzeravatar
Greif
Beiträge: 111
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 20:25
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Greifswald

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon Greif » Fr 5. Feb 2016, 11:11

feuereisen hat geschrieben:
Greif hat geschrieben:6. ... Motordemontage ..., wollte ihn mit Getriebe komplett raus nehmen, oder geht das nicht
Doch das geht problemlos, wenn Seitenkästen und Luftberuhiger schon ab sind und da Du eh komplett zerlegst kannst Du das ja vorher tun.

Greif hat geschrieben: 7. am Kickstarter fehlt der Anschlag für den Rahmen, da gibt es ein Provisorium mit einem angeschraubten Winkel, will nicht mit rollenden Augen zusehen, wie sich der Kickstarter entspannt, ..., was sollte ich beachten
Dann hast Du wahrscheinlich ein falsches Getriebe verbaut (eines von der Touren, denn die hat einen Außenanschlag am Rahmen) Mach mal ein Bild von der Misere und stell es hier ein.
Ansonsten .. zum herausnehmen den Kicker mit einem Draht (zwischen kl. Kupplungsdruckhebel am Getriebe und Kicker) "vorspannen" damit er sich nicht weiterdreht. Ist das ganze draussen kannst Du ihn vorsichtig von Hand entspannen.


zu 6, ich versuche das mal mit dem Trennen und einzeln raus nehmen, ist bestimmt auch einfacher
zu 7. hier mal Fotos vom Bestand und wenn wir schon mal dabei sind auch noch vom Reservemotor aus dem Teilehaufen bezüglich richtiges oder falsches Getriebe
Kickstarter 1.jpg
Kickstarter.jpg
AWO Motor 1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schöne Grüße von der Ostsee
Greif
Benutzeravatar
clairenc
AWO 425 Member
Beiträge: 1186
Registriert: So 15. Jan 2012, 21:37
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon clairenc » Fr 5. Feb 2016, 12:58

Das ist ein Tourengetriebe, du solltest schon was jenseits der Getriebe Nr 104xxx haben
Ich hab mal eins gekauft in der irrigen Annahme, es ist ein Sportgetriebe, wars aber nicht , trotz der Nr
Bild

Gruß clairenc
Dummköpfe und Fanatiker haben keinen Humor! Talleyrand (1754-1838)
----------------------------------------------------------------------------------------------
Meine AWO-Sport
Erster Probelauf
Awo-Chopper
Treckerrennen in Danewitz 2015
Choppersound
Benutzeravatar
schraubaudi
+ R.I.P. + unvergessen +
Beiträge: 745
Registriert: Do 18. Mär 2010, 23:56
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Demmin

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon schraubaudi » Fr 5. Feb 2016, 13:32

Es wurde doch alles was noch gut war verbaut . Auch nach der Devise aus zwei mach eins.Das mit den Nummern ist eh sone Sache, hab nen Gummiblock mit ner frühen Nummer.
Geif, wenn du nächste Woche mal tagsüber Zeit hast würde ich vorbeikommen und mir das mal anschauen, muß die Woche eh nach HGW.
RIP 14.11.2016
Benutzeravatar
braendel
Moderator
Beiträge: 2934
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 14:09
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 01917KM
Kontaktdaten:

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon braendel » Fr 5. Feb 2016, 16:13

Linde hat geschrieben: ich habe ausschließlich Messingblech verarbeitet


Also doch nicht gebastelt,sondern verarbeitet.Das klingt schon besser ;-)
Kannst ja auch sagen ---> angefertigt.

Grüße
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
Beiträge: 956
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 16321 Bernau
Kontaktdaten:

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon feuereisen » Fr 5. Feb 2016, 17:12

Welchen Anschlag Dein Reservegetriebe am Motor hat ist so nicht zu erkennen.(Außer evtl. an der Nr.) Steck da mal einen Kicker drauf und bewege diesen in Trittrichtung also gegen die Federspannung. Lässt Du ihn dann los sollte er zurückgehen in die Ausgangsstellung und sich nicht weiter Richtung Motorblock bewegen lassen. Ist dem so hast Du einen Innenanschlag.
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de
http://www.awo-stammtisch.de
http://www.ifa-oldtimer-service.de

Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...

Danke nach GB für den Arsch in der Hose !
Benutzeravatar
Greif
Beiträge: 111
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 20:25
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Greifswald

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon Greif » Fr 5. Feb 2016, 19:59

schraubaudi hat geschrieben:... mir das mal anschauen, muß die Woche eh nach HGW
schön, schicke mir mal PN mit Tel.-Nummer

feuereisen hat geschrieben:Welchen Anschlag Dein Reservegetriebe am Motor hat ist so nicht zu erkennen.(Außer evtl. an der Nr.) Steck da mal einen Kicker drauf und bewege diesen in Trittrichtung also gegen die Federspannung. Lässt Du ihn dann los sollte er zurückgehen in die Ausgangsstellung und sich nicht weiter Richtung Motorblock bewegen lassen. Ist dem so hast Du einen Innenanschlag.

mache ich, habe heute Getriebe (Nr. 80xxx) und Motor ausgebaut und vorher am Ersatzgetriebe (Nr. 94XXX) geübt, ging ganz einfach :D .
ov_getriebe(1).jpg
würde gern mehr Bilder einstellen, ist ja immer mit der Begrenzung auf x kib,habe neuen Rechner und da fehlt die Kompression für die Bilder, muss mal was laden :?:

9. Schwingenbolzen, Muttern gelöst, Schmiernippel raus, ein wenig Klopfen, nichts kommt, musste ohnehin abbrechen und mache dann vielleicht morgen weiter, odentlich drauf hauen, oder besser erwärmen :?:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schöne Grüße von der Ostsee
Greif

Zurück zu „Wie helfe ich mir selbst“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast