Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Tipps und Tricks von und für jedermann / Nachbauaktionen
Benutzeravatar
Greif
Beiträge: 111
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 20:25
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Greifswald

Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon Greif » Do 28. Jan 2016, 11:42

hatte euch bei meiner Vorstellung ja vorgewarnt, will mir selbst helfen und ihr dürft mitmachen :D
mein Teilehaufen mit dem Gummilager-Rahmen hat am Wochenende eine Schwester Bj 1958 bekommen, bin mir jetzt noch nicht sicher, welche der beiden die Goldmarie sein wird und welche später nachrücken darf, wird sich bestimmt noch ergeben,
fange jetzt erst mal mit Blechteilen an, am hinteren Schutzblech sind jede Menge Langlöcher und eine Art Sieb am Rücklichtstandort. Die Löcher kommen erst mal zu und sollen neu gebohrt werden. Muss neues Rücklicht mit Stoplicht ohnehin beschaffen,
1. sind die Bohrungen bei allen gleich,
2. habt ihr mal die Maße/Bohrschablone,
3. Erfahrungen zu den Nachbauleuchten,
4. wird das Nummernschild auf der Auswölbung des Schutzblech direkt aufgeschraubt, oder gibt es da zusätzliche Träger für die auch noch gebohrt werden muss?
AWO1.jpg
Schwester Transport.jpg
Schutzblech Rücklicht.jpg


Übersicht zu meinen Fragen/Fotos im späteren Verlauf

5. bekomme die Tragrohre der Telegabel aus den Gabelführungen nicht raus,
6. wie funktioniert es mit der Motordemontage am besten, mit Getriebe komplett raus nehmen, oder geht das nicht
7. am Kickstarter fehlt der Anschlag für den Rahmen, …, ist das kein Problem, was sollte ich beachten
8. gibt es nicht, hat bisher noch keiner bemerkt
9. Schwingenbolzen, Muttern gelöst, Schmiernippel raus, ein wenig Klopfen, nichts kommt,
10. Scharniere Seitenkästen, was sind da für Stifte drin und wie holt man die raus
11. Schlösser Seitenkästen haben 4 Nieten bzw. nur 2, … ausbohren bzw. was ... muss erhalten bleiben
12. gab es verschiedene Lampen bei der Sport
13. passen die Lampen bei der Sport durchgängig zu allen Lampenhaltern, oder gab es da weitere Unterschiede
14. Fußrasten vorn Unterschiede
15. Fußrasten hinten Unterschiede
16. Hauptständer
17. Rahmen
18. Schwinge
19. Schutzblech vorn
20. Schutzblech hinten
21. Tank
22. Ansaugkasten
23. Felgen
24. Schutzrohr/Verkleidung Telegabel
25. Stoßdämpfer
26. Kardan
27. Getriebe
28. Telegabel
....
...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schöne Grüße von der Ostsee
Greif
Benutzeravatar
schraubaudi
+ R.I.P. + unvergessen +
Beiträge: 745
Registriert: Do 18. Mär 2010, 23:56
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Demmin

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon schraubaudi » Do 28. Jan 2016, 12:40

Kauf dir son Nachbaudinges, sieht man nicht. Sind aber nicht passgenau mit den alten.Dann drauflegen und dann kannst du sehen was zu kann. Schild kommt eigendlich so ran, aber da hast du keine Freude dran. Mach ein Trapezblech hinter das du das Schild mit 4 Schrauben sichern kannst.Ich meine jetzt trapezförmig das man die Schrauben durch Koti und Schild hat und die anderen zwischen Blech und Schild.
RIP 14.11.2016
Benutzeravatar
Greif
Beiträge: 111
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 20:25
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Greifswald

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon Greif » Do 28. Jan 2016, 13:02

schraubaudi hat geschrieben:Kauf dir son Nachbaudinges,...
verstanden, Löcher mache ich dann nach dem Strahlen
5. bekomme die Tragrohre der Telegabel aus den Gabelführungen nicht raus, Klemmverbindungen untere Gabelführung und Muttern oben sind gelöst, Gummihammer :::::n nichts kommt, habe allerdings das Vorderrad als Gewicht drin gelassen, mache ich was falsch :?: oder sollten die Gabelführungen erwärmt werden
Schöne Grüße von der Ostsee
Greif
Benutzeravatar
schraubaudi
+ R.I.P. + unvergessen +
Beiträge: 745
Registriert: Do 18. Mär 2010, 23:56
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Demmin

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon schraubaudi » Do 28. Jan 2016, 14:04

Die untere Aufnahme etwas weiten( Schraubenzieher etc.) und dann vorher das Rad raus. Die Holme haben oben einen Konischen Bund der hackt schon mal. Also alles frei machen, die Mutter oben etwas raus und dann den Gummihammer.
RIP 14.11.2016
Benutzeravatar
Bausoldat
AWO 425 Member
Beiträge: 1586
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 20:34
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 18551 / Lohme auf Rügen
Kontaktdaten:

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon Bausoldat » Do 28. Jan 2016, 14:20

Große 36er Mutteroben komplett lösen und wieder eine Umdrehung reindrehen, untere Klemmung lösen etwas aufweiten und dann beherzt von oben einen kurzen Schlag geben. Das Vorderrad würde ich an deiner Stelle vorher rausnehmen! Um die Gabelholme komplett aus aus der Gabelbrücke zu nehmem empfiehlt es sich, die oberen (36er) Muttern abzuschrauben (mit Gabelschlüssel am oberen Ende der Gabelfeder gegenhalten) und die unteren Gabelholme rausnehmen. Die oberen Gabelholme kannst du dann mit leichten Drehbewegungen relativ einfach rausbekommen.
Man kann ohne AWO leben, es lohnt sich nur nicht! (frei nach Loriot)
Benutzeravatar
gkm
Beiträge: 84
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 11:11
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 99974 Mühlhausen

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon gkm » Do 28. Jan 2016, 15:59

Greif hat geschrieben:4. wird das Nummernschild auf der Auswölbung des Schutzblech direkt aufgeschraubt, oder gibt es da zusätzliche Träger für die auch noch gebohrt werden muss?


Bei den Nachbaurücklichtern ist meist nur ein flaches Gummi zum Unterlegen bei. Das sieht auf der Wölbung nicht so toll aus. Da gibst aber auch dickere Gummis bei den einschlägigen Händlern.
Benutzeravatar
Greif
Beiträge: 111
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 20:25
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Greifswald

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon Greif » Fr 29. Jan 2016, 19:38

Bausoldat hat geschrieben:Große 36er Mutteroben komplett lösen.. Muttern abzuschrauben (mit Gabelschlüssel am oberen Ende der Gabelfeder gegenhalten) und die unteren Gabelholme rausnehmen. Die oberen Gabelholme kannst du dann mit leichten Drehbewegungen relativ einfach rausbekommen.

5. ist erledigt, alles festgegammelt, die Achse am Vorderrad war der Wahnsinn, Wärme und Spucke, dann ging es und die Gabeln dito. sind auch raus, melde mich wieder
Schöne Grüße von der Ostsee
Greif
Benutzeravatar
Greif
Beiträge: 111
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 20:25
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Greifswald

Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon Greif » Di 2. Feb 2016, 23:09

am Wochenende soll es weiter gehen, Vordergabel (Lenkerkopf) und Schwinge am Teilehaufen sollen für die Bestandsaufnahme raus, bei der Schwester soll auch der Rahmen komplett freigelegt werden,
6. wie funktioniert es mit der Motordemontage am Besten, wollte ihn mit Getriebe komplett raus nehmen, oder geht das nicht
7. am Kickstarter fehlt der Anschlag für den Rahmen, da gibt es ein Provisorium mit einem angeschraubten Winkel, will nicht mit rollenden Augen zusehen, wie sich der Kickstarter entspannt, oder ist das kein Problem, was sollte ich beachten
Schöne Grüße von der Ostsee
Greif
Benutzeravatar
honecker-harley
AWO 425 Member
Beiträge: 271
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 15:15
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon honecker-harley » Di 2. Feb 2016, 23:31

6. Rad raus, Kardan raus, Getriebe raus dann Motor....
7. die Sport-Getriebe haben Innenanschlag damit gehört kein Aussenanschlag dran...
2 bzw.3 Räder, 4 Takte....
Benutzeravatar
Greif
Beiträge: 111
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 20:25
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Greifswald

Re: Greif's Reaktivierung AWO-Teilehaufen

Beitragvon Greif » Mi 3. Feb 2016, 22:26

lese gerade jede Menge Literatur zur AWO, natürlich nur so wie es die Zeit hergibt, vergesst nicht, dass ich im Sommer 12 x eine volle Hand auf der Uhr habe und eigentlich hier die Erfahrung einbringen könnte, was mich beeindruckt ist, dass mir viel jüngere Kumpel helfen, in der Regel hat sich oder wurde eine Generation aus den Ost-Mopeds raus gehalten, trotzdem werde ich weiter nerven müssen, damit eine Struktur bleibt und alle Fragen beantwortet werden, mache ich mit der Nummerierung einfach weiter, kann ja mal anderen helfen auch wenn diese Fragen schon oft gestellt wurden und wenn jemand selbst sich nicht traut, dann macht so als hätte ich die Frage gestellt, erstmal danke und Nr. 8 kommt ;;;;;
Schöne Grüße von der Ostsee
Greif

Zurück zu „Wie helfe ich mir selbst“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast